Die Flammen flüstern dein Lied- Inge Löhning *Rezension*

Letztes Jahr im Sommer habe ich beim Wichteln ein Buch von Inge Löhning bekommen und war total begeistert von der Autorin, ich wollte mir noch weitere Bücher von ihr kaufen, aber irgendwie ist es bis jetzt bei dem Vorhaben geblieben. Nun habe ich mir von ihr ein Buch geschnappt was unter Jugendbuch fällt und im Arena Verlag erschienen ist. Das Buch ist für Jugendliche ab 14 Jahren laut des Arena Verlages, was ich erstmal für ok halte und Erwachsene können das Buch auch absolut gut lesen. Ich fand es auf jeden Fall gelungen.

Autor Inge Löhning
Titel Die Flammen flüstern dein Lied
Verlag Arena Verlag
Seitenanzahl 384 Seiten
Preis Taschenbuch 12,99 Euro, eBook 10,99 Euro

Autorin

Inge Löhnig, 1957 geboren, studierte an der Akademie U5 in München Grafik-Design. Nach einer Karriere als Art-Directorin in verschiedenen Werbeagenturen ist sie heute selbständige Grafik-Designerin und lebt mit ihrer Familie in der Nähe von München. Daneben hat sie sowohl in der Belletristik als auch im Jugendbuch bereits hoch erfolgreiche Thriller veröffentlicht.

Quelle Arena Verlag

Kurzbeschreibung

978-3-401-06916-6Schon immer herrschte in Pias Familie ein Gefühl der Lieblosigkeit. Doch an Weihnachten kracht es richtig: Ihr Vater verlässt sie und ihre Mutter und weckt einen furchtbaren Verdacht in Pia. Irgendwas stimmt in der Familie nicht. Pia macht sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit. Dabei stößt sie auf ungeahnte Hindernisse, verschlossene Menschen und ein düsteres Geheimnis, so schrecklich, dass sie selbst in Lebensgefahr gerät.

Inhalt
Pia lebt zusammen mit ihren Eltern, doch irgendwas scheint mit ihr nicht zu stimmen. In ihrer Familie geht es ganz anders zu, es gibt keine herzlichen Umarmungen, kein Kuscheln und irgendwie hat Pia den Eindruck als wenn es nur an ihr liegen würde. Dann kommt Weihnachten. Was zu erst ein richtiger Spaß mit ihrem Vater war, doch dann umschlägt und es einen riesen Krach zwischen ihren Eltern gibt. Der Vater hat eine Affäre und will sich von der Mutter trennen und obendrein erfährt Pia noch das ihr Vater mit seiner Affäre ein Kind bekommt. Er wollte schon immer ein eigenes Kind, aber warum ein eigenes? Er hatte doch sie, Pia. Mit einem Schlag zerbricht Pias heile Welt und sie versucht über viele Fragen von ihrer Mutter zu erfahren wer ihr Vater ist und wo ihre Wurzeln sind. Weil sie so gar keine richtigen Antworten bekommt, fährt sie in das Dorf in dem sie die ersten Lebensjahre verbracht hat. Dort erfährt sie viele Dinge die sie so nicht erwartet hätte und ist selber in Gefahr, weil sie von ihrer Vergangenheit mehr erfahren will.

Meine Meinung
Als erstes muss ich sagen, es ist kein Thriller den man mit Fitzek oder so vergleichen kann, aber es ist ja auch ein Jugendthriller und dafür ist er wirklich verdammt gut. Es gibt immer wieder sehr spannende Szenen, Verstrickungen und auch die Freundschaft und Liebe haben ihren Anteil an dem Buch. Die Story ist wirklich sehr gut geschrieben und man kann mit der Protagonistin Pia mitfühlen. Erst ist es die normale Familie und mit einem Schlag platzt die Seifenblase und alles scheint gelogen zu sein. Pia gibt aber keine Ruhe und wie 17 Jährige so sind bohrt sie immer weiter, obwohl man ihr geraten hat die Vergangenheit ruhen zu lassen. Ich kann das absolut nachvollziehen, sie will wissen wer ihr Vater ist, wo ihre Wurzeln sind und warum ihre Eltern doch eher distanziert ihr gegenüber sind. Was dann aber am Ende dabei raus kommt ist schon sehr schockierend.
Von mir gibt es klare 5 von 5 Sternen. Die Story ist schlüssig, der Schreibstil flüssig und leicht zu lesen und die Charaktere sind gut beschrieben.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Da dieses Buch ein Jugendbuch ist, nutze ich die Rezension um Aufgabe 12 Lese ein Kinder- oder Jugendbuch von Daggis Challenge zu streichen.

Print Friendly, PDF & Email

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif