Bücher

Und wieder habe ich ein Buch mit meinem geliebten Flieder in den Händen gehabt und es hat sich absolut gelohnt, wobei ich auch hier wieder sagen muss, ich hätte gerne noch mehr Kapitel gehabt. Irgendwie ist das zur Zeit ständig so. Die Bücher, die ich gelesen habe sind mit einfach zu kurz. Vielleicht sind die Bücher wirklich zu kurz oder aber ich habe inzwischen einfach ein zu hohes Pensum. Keine Ahnung und im Grunde ist es mir auch egal, so lange die Autoren weiter schreiben und dafür Sorge tragen, dass ich weiter meine Regale voll bekomme.
Continue reading Fliedersommer – Cathy Bramley *Rezension*

Read more

Nachdem ich ja den Blog aus Privaten Gründen und aus Mangel an Zeit ziemlich vernachlässigt habe, muss ich nun aber mal noch ein bisschen was nach holen und noch ein paar Rezensionen schreiben. Vor allem auch, weil ich ja bei der Challenge von Daggi nicht ganz hinten stehen will und noch ein paar Aufgaben erledigen will bis zum Jahresende. Und das Ende des Jahres ist gar nicht mehr so weit hin. Ich habe also noch reichlich zu tun, denn im nächsten Jahr werde ich noch weniger Zeit haben für den Blog.
Continue reading Die Fliederinsel – Sylvia Lott *Rezension*

Read more

Nachdem ich die Jahreszeiten Bände von der Autorin verschlungen habe, musste ich auch noch den letzten Band lesen. Und ich muss sagen, ich habe alles richtig gemacht. Ich habe jeden einzelnen Band entgegen gefiebert, was ich so eigentlich nur bei Nora Roberts Büchern habe, aber diese Reihe hat es mir angetan. Nachdem ich Rosenstunden beendet hatte, war ich doch verdammt enttäuscht….. das Buch war einfach viel zu kurz. Es hätte gerne doppelt so lang sein dürfen. Ich bin absolut überzeugt und gefangen von der Reihe.
Continue reading Rosenstunden – Debbie Macomber *Rezension*

Read more