Ein Vampir zur rechten Zeit – Lynsay Sands *Rezension*

Anfang Juni kam mal wieder ein Buch in die Geschäfte, was für mich auch wieder sehr interessant war. Es gibt von Lynsay Sands die Argenau Reihe. Hier dreht es sich um Vampire und die Liebe. Bei dieser Reihe passen die Attribute humorvoll, romantisch und durch die Vampire gibt es auch noch den Touch Fantasy der den Büchern das gewisse etwas verpasst. Auf jeden Fall kam am 5.6 Ein Vampir zur rechten Zeit raus und da ich bereits ein paar der Bücher gelesen habe und ich so nach und nach die komplette Reihe haben will, musste das Buch natürlich auch bei mir einziehen und wurde dann auch schnell gelesen.

Autor Lynsay Sands
Titel Ein Vampir zur rechten Zeit
Verlag LYX
Seitenanzahl 384 Seiten
Preis Taschenbuch 9,99 Euro, eBook 8,99 Euro

Autorin

Geboren in Ontario im Süden Kanadas, schrieb Lynsay Sands mehr als 30 Bestseller, darunter die berühmten „Argeneau“-Vampirgeschichten. Ihr erstes Buch schrieb sie, um der Trauer um den frühen Tod ihrer Mutter etwas Tröstendes entgegenzusetzen. Es funktionierte, und sie brachte sich selbst wieder zum Lachen. Ihren Ehemann, einen Engländer, traf sie 2003 in New York. Er hatte – so Lynsay Sands – eine erstaunliche Ähnlichkeit mit Lucerne Argeneau, dem unordentlichen Vampir aus dem Buch „Single White Vampire“, das sie neun Monate vor dieser ersten Begegnung geschrieben hatte. Einer Pendelbeziehung und einem mehrjährigen Aufenthalt in Nordengland folgte der Umzug nach Kanada, wo das Paar auch noch heute lebt.

Quelle Amazon

Kurzbeschreibung

U_9707_1A_LYX_VAMPIR_ZUR_RECHTEN_ZEIT_20.IND10Seit einem schrecklichen Vorfall in ihrer Jugend ist die Vampirin Basha Argeneau auf der Flucht vor ihrer Familie und lebt in ständiger Angst, von den Spionen ihres Onkels Lucian aufgespürt zu werden. Als eines Tages der attraktive Marcus Notte auftaucht, fest entschlossen, Basha zu ihrem Clan zurückzubringen, ist sie daher bereit, alles zu tun, um ihn auf Abstand zu halten. Doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht, denn Marcus ist nicht nur unglaublich hartnäckig, sondern auch unheimlich anziehend …

Inhalt
Basha Argenau lebt als Madame Divine auf einer Kirmes und verdient ihr Geld als Wahrsagerin, sie ist auf der Flucht vor ihrer Familie, aber ganz besonders vor ihrem Onkel Lucian. Sie ist der Meinung sie sei eine Abtrünnige. Lucian schickt Marcus Notte auf die Kirmes damit er heraus findet ob es sich bei Madame Divine um seine Nichte Basha handelt. Nach kurzer Zeit muss Marcus feststellen das Divine seine Lebensgefährtin ist und das sie unmöglich eine Abtrünnige sein kann. Nachdem Marcus mitbekommen hat das Divine zwei Mal nur knapp einem Anschlag entkommen ist, wobei sie dennoch körperlichen Schaden genommen hat, ist ihm immer bewusster geworden, das sie seine Lebensgefährtin ist. Auch Divine muss immer öfter feststellen das etwas vor sich geht. Aber damit ihr kleines Geheimnis nicht aufgedeckt wird, zieht sie sich immer weiter zurück.
Wird es ein Happy End für Marcus und Divine geben?

Meine Meinung
Das Buch ist mal wieder sehr gelungen, ich habe wieder mal nur 2 Tage benötigt um das Buch vollends zu lesen, wobei das dieses Mal lange war, weil ich ja auch noch arbeiten gehen musste. Ich kann ja schlecht zu meinem Chef gehen und ihm sagen das ich ganz dringend frei haben muss, weil ich mal wieder ein gutes Buch am lesen bin. Aber vielleicht sollte ich das mal versuchen!? *grins* Naja Spaß bei Seite. Ich habe stellen weise wirklich lachen müssen, weil die einzelnen Szenen einfach nur toll beschrieben worden sind. Da gibt es zum Beispiel eine Szene in der Marcus nur schnell an der Wohnwagentür von Divine klopft und direkt in den Wagen geht. Divine hatte nichts besseres zu tun, wie ihm einen Mopp in die Lenden zu stoßen. Von dem Moment an war Divine die Nussknackerin. So bringt man also einen Mann bei das man wartet bis man eine Antwort auf das Klopfen bekommt. Aber ich kann euch beruhigen, Marcus ging es nach ein bisschen Blut aus einem Beutel wieder besser.
Im laufe der Story erfährt man verschiedene Dinge von Divine und wer sie ist, warum sie denkt das sie eine Abtrünnige ist und vor allem was sie dazu bewegt hat sich von ihrer Familie fern zu halten.
Von mir gibt es für den 20. Band der Argenau Reihe 5 von 5 Sternen. Ich mag einfach die Art wie Lynsay Sands ihre Storys schreibt, wie sie die einzelnen Charaktere beschreibt und deren Gefühle.
Ich freue mich schon auf den Tag an dem ich alle 20 Bände in meinem Regal stehen habe und die Reihe dann an einem Stück lesen kann. Wobei es bis dahin bestimmt noch weitere Bände geben wird. Wer weiß das schon, außer die Autorin selber.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Mit dieser Rezension habe ich die Aufgabe 59 Lese ein Buch, das Ihr mit verbundenen Augen aus dem SuB gezogen habt erfüllen. Ich habe die Aufgabe nur ein ganz kleines bisschen Abgewandelt. ich habe von meinem SuB nur 6 Bücher genommen und da eines mit geschlossenen Augen heraus gezogen. Bei meinem kompletten SuB wäre das etwas…. hmm naja schwierig geworden. Mein SuB umfasst im Moment … ach ist egal. Es sind halt ein paar mehr Bücher die ich noch hier liegen habe zum lesen.

Print Friendly

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif