Daggis Buch Challenge und ein kleiner Überblick *Teil 1*

Nachdem ich nun wieder fleißig gelesen habe, muss ich euch auch mal wieder zeigen was ich gelesen habe und wie es mir gefallen hat. Dabei will ich auch Daggi nicht vergessen, da ich bisher erst 5 Aufgaben erledigt habe, muss ich da auch so langsam mal wieder ein bisschen tun.
Ausnahmsweise schreibe ich nun nicht so viele Rezensionen, ich zeige euch das Cover, den Klappentext und dann schreibe ich noch kurz meine Meinung zu dem Buch. Das muss dieses Mal ausreichen. Mir fehlt im Moment einfach die Zeit für ausführliche Rezensionen. Ich muss arbeiten, schlafen und nebenbei bekommen wir eine neue Küche. Was für mich bedeutet die alte Küche komplett auszuräumen damit die alte Küche abgebaut werden kann, die Fliesen raus kommen und neue gelegt werden können, der Elektriker muss dann noch weitere Steckdosen legen und dann wird die neue Küche geliefert und eingebaut. Es wird also stressig, laut und dreckig werden in der nächsten Zeit.

So aber nun endlich mal zu den Büchern die ich gelesen habe.

Aufgabe 13. Lese ein Krimi oder Thriller

Der Jungsfrauenmacher – Derek Meister

510u0Etd8VLEine Sturmflut spült die Leiche einer Frau an den Strand, die wie eine Kreatur des Wassers wirkt: Die Meerestiere haben ihren Körper in Besitz genommen, und in ihrem Hals befinden sich Wunden, die wie Kiemen aussehen. Als eine zweite Frau tot in der Nordsee treibt, ahnt der junge Polizeichef Knut Jansen: Er hat es mit einem Serienkiller zu tun. Mithilfe der ehemaligen Profilerin Helen Henning gelingt es ihm, die Spur des Mörders aufzunehmen. Doch als den beiden bewusst wird, mit welchem Gegner sie es zu tun haben, sind sie längst im Begriff, vom Jungfrauenmacher in die Tiefe gezogen zu werden …

Fazit
Mich hat das Buch von der ersten Seite an absolut überzeugt. Die Charaktere von Polizeichef Knut Jansen und der ehemaligen Profilerin Helen Henning wurden sehr gut beschrieben und man konnte sich gut vorstellen, wie sie währen, wenn es die Personen real geben würde. Auch die anderen Ermittler die mit an dem Fall tätig sind, wurden gut beschrieben. Die Story ist spannend und für mich persönlich war es dann doch im letzten drittel des Buches überraschend wer der Täter ist. Und besonders spannend fand ich, warum der Täter diese Taten begangen hat.

Aufgabe 6 Lese ein Buch, das Dich traurig oder nachdenklich gemacht hat

Morgen kommt ein neuer Himmel – Lori Nelson Spielmann

51At-dsI-yLKönnen Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen.
Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt.
Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten.
Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film.
Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …
Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?

Fazit
Wenn die Mutter stirbt, kann es schon mal passieren das einem der Boden unter den Füßen weg gerissen wird, es ist nichts mehr so wie es mal war. So ist es auch Brett gegangen. Sie dachte sie würde ein Teil der Firma erben, die ihre Mutter geführt hat, aber nein, sie bekommt statt dessen eine Liste die sie mit 14 Jahren geschrieben hat und ein Brief. Brett soll sich nun an die Liste wagen und nach und nach die Punkte erfüllen die sie mit 14 Jahren aufgeschrieben hat.
Was erstmal total doof und albern erscheint, ist aber ein kluger Schachzug. Brett ist nämlich in ihrem Job und mit ihrem aktuellen Freund nicht glücklich, was die Mutter wohl gemerkt haben muss.
Das Buch war einfach total schön und hat ganz schön an meinem denken gerüttelt. Mit 14 hat man Vorstellungen, die nicht immer so machbar sind, aber wenn man sich nur mal ein bisschen Zeit nimmt und darüber nachdenkt, sind die Überlegungen von einem Jugendlichen gar nicht so abwegig. Wenn ich an meine Vorstellung denken, wie ich mir mein Leben vorgestellt oder gewünscht habe, muss ich jetzt sagen, viel fehlt nicht mehr und ich habe alles was ich früher immer wollte.

Aufgabe 31 Lese ein Buch das von mindestens zwei Autoren (männlich und / oder weiblich) geschrieben wurde

Ein Tag und eine Nacht – Sofie Cramer und Sven Ulrich

51A8ZTBSqjLFreundschaft überdauert alles. Nur die Liebe nicht.
Während des Kunststudiums waren sie unzertrennlich. Oda und Till gegen den Rest der Welt. Spießig werden kam nicht in Frage. Heiraten erst recht nicht. Aus einer Laune heraus schlossen sie einen Schwur: Sollte einer von ihnen jemals heiraten wollen, hätte der andere 24 Stunden Zeit, die Entscheidung auf den Prüfstand zu stellen – einen Tag und eine Nacht lang.
13 Jahre später ist es soweit: Oda hat den Mann fürs Leben gefunden. Während der Hochzeitsvorbereitungen erinnert sie sich an den Pakt von damals. Sie macht sich auf die Suche – und als sie Till wiedersieht, ist die alte Vertrautheit gleich wieder da. Es knistert sogar zwischen ihnen. Oda ist verwirrt. Und Till muss sich entscheiden: Soll er für seine große Liebe kämpfen? Wo er selbst den Schwur doch schon vor Jahren gebrochen hat …

Fazit
Das war wieder ein typischer Roman von Sofie Kramer. Ich liebe die Bücher von ihr.Man fängt bei diesem Buch an und benötigt gar nicht lange und steckt mitten in der Story. Es fängt mit einem einfachen Versprechen unter Freunden an und Ende bei…. Ne das verrate ich nicht, wie es endet. Es wurde ein Pakt unter Freunden geschlossen, man hat sich 13 Jahre nicht gesehen und doch ist es so, als wenn man genau dort weiter macht wo man geendet hat. Die Charakter sind wieder so toll beschrieben das man so wohl mit Oda wie auch mit Till leidet, hofft und bangt, aber auch die Nebenrollen in dem Buch sind toll beschrieben. Aus flapsigen Studenten sind verantwortungsbewusste und reife Erwachsene geworden die mit beiden Beinen im Leben stehen. So macht es erstmal den Eindruck, doch je mehr man liest um so mehr sieht man das die Vergangenheit doch anwesend ist. Für mich persönlich ein absolut lesenswertes Buch mit viel Gefühl.

Aufgabe 23 Lese ein Buch mit etwas, was man am Himmel findet, im Titel oder auf dem Cover (Sonne, Mond, Sterne, Wolke, Regenbogen)

Der Himmel kann warten – Sofie Cramer

41stkx6R5DLEin Sommer für immer
Lilly würde alles geben, um noch einmal das Meer zu sehen. Beim Cellospielen eine Gänsehaut zu bekommen, beim Küssen Schmetterlinge im Bauch zu spüren: Sie will jeden Moment genießen. Denn sie weiß, wie kurz das Leben sein kann.
Len hat alles aufgegeben: seine Musik, seine Freunde und vor allem sich selbst. Seit jenem tragischen Tag vor zwei Jahren ist jeder Moment eine Qual. Denn er weiß, wie grausam das Schicksal sein kann.
Lilly und Len. Beinahe wären sich nie begegnet. Beinahe hätten sie es nicht gewagt – das Abenteuer ihres Lebens. Aber manchmal muss der Himmel einfach warten …

Fazit
Zwei Persönlichkeiten die unterschiedlicher nicht sein können, jeder hat seine Geschichte und doch finden sie auf merkwürdiger Weise zusammen und erleben Dinge die sie alleine so nicht erlebt hätten. Len ist unglücklich, er mag nicht einmal mehr in der Band spielen in der er bis zu dem tragischen Tag war. Er macht seine Ausbildung und lebt nur noch so vor sich hin. Auch Lilly ist unglücklich, sie kann nicht mehr ihr geliebtes Cello so spielen wie sie es gerne möchte. Durch Zufall kommen die beiden “zusammen” und teilen einen kurzes Stück ihres Weges. Was total verrückt, aber doch romantisch beginnt, endet teilweise traurig, erschütternd und doch mit viel Gefühl.
Das Buch war einfach der Hammer! Ich habe so mitgelitten und am Ende hätte ich echt heulen können. Es war so traurig und doch schön. Absolut empfehlenswert!

Print Friendly, PDF & Email

One Comment, RSS

  1. […] habe 2016 bei Daggis Challenge „Der Jungfrauenmacher“ als Thriller genutzt, heute nutze ich die Blutebbe um Aufgabe 13. Lese einen Krimi oder […]

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif