Ein dunkles Geschenk – Nora Roberts *Rezension*

Es ist wohl kein großes Geheimnis, wenn ich nun gestehe das ich mal wieder ein Nora Roberts Roman gelesen habe. Ich liebe diese Autorin einfach und muss ihre Bücher so nach und nach alle in meinen Besitz bringen, was aber wohl noch einige Zeit dauern wird. Ich bin jetzt glaube ich bei 80 Büchern angekommen, aber es gibt viel viel mehr Bücher von ihr. Das aktuelle Buch durfte ich schon vorab lesen, denn es erscheint erst am 27. April 2015.

Autor Nora Roberts
Titel Ein dunkles Geschenk
Verlag Blanvalet
Erscheinungstermin 27. April 2015
Seitenanzahl 608 Seiten
Preis gebundene Ausgabe 19,99 €, eBook 15,99€

Autor
Nora Roberts ist 1950 in Maryland auf die Welt gekommen. 1981 hat sie ihren ersten Roman mit dem Titel Rote Rosen für Delia veröffentlicht und inzwischen zählt sie zu den Autorinnen die am meisten gelesen werden auf der Welt. Eine weltweite Gesamtauflage von 400 Milionen Exemplaren hat sie bereits überschritten. Bei uns in Deutschland landet sie mit ihren Büchern und Hörbücher immer wieder auf den Bestsellerlisten. Nora Roberts lebt zusammen mit ihrem Ehemann in Maryland und hat 2 Söhne. Der Roman Ein dunkles Geschenk ist im Sommer 2014 in den USA erschienen und war auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste.

Kurzbeschreibung

ein dunkles geschenkLila Emerson liebt ihren Job als Homesitterin über alles. Doch als sie eines Tages vom Fenster ihres aktuellen Apartments einen Mord mit anschließendem Suizid beobachtet, verändert sich ihr Leben auf einen Schlag, denn Ashton Archer, der Bruder des potenziellen Mörders, bittet sie um Hilfe. Lila fühlt sich von dem attraktiven Künstler mehr als angezogen, und auch Ash weiß sofort: Die Frau mit den dunklen, tiefen Augen muss er zeichnen! Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der Wahrheit, und bald wird klar: Unschätzbar teure Kunstgegenstände scheinen im Zentrum dieses Verbrechens zu stehen – und ein Sammler, der für seine Obsession über Leichen geht …

Inhalt
Lila Emerson arbeitet als Housesitterin und liebt ihren Job, das sie nebenbei noch ein Jugendbuch schreibt, ergänzt sich da sehr passend. Da kann sie sich an den ruhigen Abenden in den fremden Häusern oder Wohnungen drum kümmern. Als sie mal wieder in New York eine Wohnung sittet, beobachtet sie wie eine junge Frau aus dem Fenster gestoßen wird und dabei zu Tode kommt. Damit hat sich ihr Leben von einer Sekunde auf die nächste total verändert. Nachdem sie beobachtet hat was mit der jungen Frau passiert ist, hat sie sich direkt an die Polizei gewand. Von denen erfährt sie das nicht nur die Frau tot ist, sondern auch ihr Freund der mit in der Wohnung war. Man geht erstmal davon aus das er die Frau aus dem Fenster gestoßen hat und danach sich selbst erschossen hat. Die Polizei bittet Lila aufs Revier um eine Aussage von ihr zu Protokoll zu geben. Da lernt sie Ashton Archer kennen, den Bruder des toten Mannes der angeblich Selbstmord begangen hat. Lila versucht Ashton zu trösten und ihm alle offenen Fragen zu beantworten,denn er ist sich sicher das sein Bruder Oliver weder seine Freundin aus dem Fenster gestossen hat noch sich selber das Leben genommen hat.
Nach und nach kommt ans Licht das die beiden ermordet wurden, weil sie ein Faberge Ei, was sehr kostbar ist, in ihren Besitz haben. Oliver wollte es an einen Sammler verkaufen, hat sich dabei aber verschätzt.
Lila und Ashton geraten immer wieder mit dem Sammler und seiner beauftragten Killerin aneinander.

Zum Buch
Das Buch ist wieder ein ganz typischer Nora Roberts Roman. Es geht um die Liebe, es gibt reichlich Spannung und ein paar sehr ästhetisch beschriebene Erotik Szenen. Wie sollte es auch anders sein, wenn sich ein Paar findet. Doch bis es zu einem Happy End kommt, wie es bei Nora Roberts ja eigentlich immer der Fall ist, müssen die beiden Hauptcharaktere viel miterleben und überstehen. Nebenbei lernt man auch noch Julie, die beste Freundin von Lila kennen und Luke, der mit Ash befreundet ist.
Für mich, die sehr gerne Bücher von Nora Roberts liest, war es keine Überraschung wie die Geschichte endet, aber der Weg bis zu diesem Ende, war wirklich fesselnd. Es ist zwar kein wirklicher Krimi, geschweige denn ein Thriller, aber neben der Liebe gibt es wirklich viel Spannung und man fiebert dem Ende entgegen damit man endlich erfährt, wie es weiter geht und wer der Bösewicht in der Geschichte ist.

Meine Meinung
Tja was soll ich da jetzt groß zu sagen? Ich bin wieder einmal absolut hin und weg von diesem Buch. Eine super Story mit viel Herz und Spannung. Aber es ist auch nicht zu viel Herzschmerz dabei so das die spannende Story nicht in Herzen ertrinkt. Es ist genau die richtige Mischung um das Buch, was ja immerhin 608 Seiten hat, mal eben zu lesen ohne zu merken das es gleich schon wieder zu Ende ist. Aber das passiert mir ja immer wieder mit den Büchern von Nora Roberts. Kaum habe ich sie angefangen sind sie auch schon wieder zu Ende. Aber so ist das eben, wenn man die Bücher eines Autoren oder einer Autorin so verschlingt. Nur gut das es noch mehr Bücher von ihr gibt die ich noch nicht gelesen habe.
Von mir gibt es für dieses gelungene Werk auf jeden Fall 5 von 5 Sternen und eine ganz große Leseempfehlung für alle Nora Roberts Fans und alle die gerne Liebesgeschichten lesen, die auch noch Spannend sind.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Und wie immer bei einer Rezension….. Ich habe für Daggis Challenge Aufgabe 57 Lese ein Buch mit mindestens 600 Seiten erledigt. 608 Seiten haben es so gerade geschafft, das ich diese Aufgabe als erfüllt streichen kann.

Print Friendly, PDF & Email

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif