Die Honigtöchter – Cristina Caboni *Rezension*

So ein Urlaub hat schon was schönes an sich. Man kann jede Menge lesen und faulenzen und noch mehr lesen. Das habe ich auch reichlich getan, wobei ich auch noch andere Dinge gemacht habe. So ein bisschen Haushalt muss ja auch hin und wieder mal sein, wenn man nicht im Chaos untergehen will.
Nachdem ich letztes Jahr „Die Rosenfrauen“ von Cristina Caboni gelesen habe und wirklich begeistert war, habe ich mir jetzt ihr zweites Werk „Die Honigtöchter“ geschnappt und bin nach wie vor begeistert.

Autor Cristina Caboni
Titel Die Honigtöchter
Verlag Blanvalet
Seitenanzahl 416 Seiten
Preis Taschenbuch 9,99 Euro, eBook 8,99 Euro

Autor
Cristina Caboni lebt mit ihrer Familie auf Sardinien, wo sie Bienen und Rosen züchtet. Ihr Debütroman „Die Rosenfrauen“ verzauberte Leser weltweit und stand in Deutschland wochenlang weit oben auf der Bestsellerliste. Ihr zweiter Roman „Die Honigtöchter“ spielt auf ihrer Heimatinsel.

9783734102776_CoverKurzbeschreibung
Die geheime Sprache der Bienen erzählt von Liebe und der Vergangenheit einer Insel …
Kurz nach Sonnenaufgang verlässt Angelica Senes eine Landstraße in Südfrankreich und folgt einem von Rosmarin und Lavendelbüschen gesäumten Weg. Sie sucht den Bienenstock auf, den man ihr anvertraut hat. Sie ist reisende Imkerin, und sie liebt ihre Freiheit. Auch wenn sie dabei das türkisblaue Meer ihrer Heimat Sardinien vermisst. Erst als ihre Patentante stirbt und ihr ein Cottage hinterlässt, kehrt Angelica zurück. Doch dort muss sie sich dem stellen, was sie einst zurückließ: ihrer Familie, den Geheimnissen der Insel – und Nicola, dem Mann, an den sie schon als Kind ihr Herz verlor …

Meine Meinung
Wie schon erwähnt bin ich wirklich begeistert von der Autorin und auch von ihren beiden Büchern. In „Die Honigtöchter“ geht es um eine junge Frau die von Ort zu Ort reist und verschiedenen Imkern hilft, wenn sie Probleme mit ihrem Bienenvolk haben. Sie hat eine besondere Begabung was die Bienen angeht, sie hat keine Angst vor ihnen und die Bienen haben keine Angst vor ihr. Sie ist immer der Meinung gewesen, das sie als fahrende Imkerin glücklich und zufrieden ist, aber so ganz stimmt das nicht. Nachdem ihre geliebte Patentante verstorben ist und sie das Cottage und die Bienen erbt, merkt sie erst richtig wie sehr sie ihre Heimat Sardinien vermisst hat und das sie genau dort hin gehört. Doch es ist nicht alles einfach, wenn man wieder bei 0 anfangen muss, außerdem gibt es noch Nicola. Als Kind hat sie ihr Herz an ihn verloren, jetzt treffen sie als Erwachsene wieder aufeinander.
Die Geschichte ist spannend, voller Liebe und so ganz nebenbei erfährt man auch noch reichlich über die verschiedenen Honigsorten. Vor jedem Kapitel gibt es eine Honigsorte und die wird genauer beschrieben, wie er ist und was er bedeutet. Ich mag zwar persönlich keinen Honig, aber es war dennoch interessant zu lesen für was der Honig steht.
Von mir gibt es eine klare 5 von 5 Sterne Rezension und eine volle Leseempfehlung.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Aufgabe 4 Lese ein Buch mit überwiegend gelben oder orangen Cover kann ich nun als erledigt ansehen. Der Honig und die Zitronen bieten mit ihrem gelb auf dem Cover einen absoluten Blickfang. Es dauert dieses Jahr zwar länger mit der Challenge von Daggi, aber so nach und nach bekomme ich die Aufgaben fertig.

Print Friendly

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif