Der dunkle Ort der Seele Inspector McLean 3 – James Oswald *Rezension

Nachdem ich bereits Das Mädchenopfer und Asche zu Asche, Blut zu Blut von James Oswald gelesen habe, stand für mich schnell fest das ich auch den 3. Band mit dem Protagonisten Inspector McLean lesen muss. Das ist ja so ein kleiner bis mittelgroßer Spleen von mir, ich muss Buchreihen einfach komplett haben, selbst wenn es mehrere Jahre dauern sollte.
Ich hänge mit meinen Rezensionen jetzt gerade zwar echt ziemlich hinterher, aber so gibt es die nächsten Tage für euch das ein oder andere zu lesen.

Autor James Oswald
Titel Der dunkle Ort der Seele
Verlag Goldmann Verlag
Seitenanzahl 512 Seiten
Preis Taschenbuch 9,99€ , eBook 8,99€

Autor
James Oswald hat schon während des Studiums der Psychologie Comics verfasst, danach folgten Kurzgeschichten, Blog Post und eine Fantasy Reihe. Heute betreibt er neben dem Schreiben noch eine kleine Farm in Schottland. Dort gibt es schottische Hochlandrinder und Neuseeländische Schafe. Das Mädchenopfer ist sein erster Thriller und wurde für den Debüt Degger Award nominiert und stürmte damit direkt auf Anhieb auf die Bestsellerliste Britanniens. Das Mädchenopfer ist der Auftakt zu der Krimireihe um den Ermittler Anthony McLean und Asche zu Asche, Blut zu Blut ist somit der zweite Teil. Nach Der dunkle Ort der Seele,erscheint noch ein weiterer Teil der Reihe Die Gräber der Vergessenen. Erscheinungstermin ist der 21. Dezember 2015.

9783442482825_CoverKurzbeschreibung
Ein unpersönlicher Gebäudekomplex im Norden Edinburghs. Als Detective Inspector Anthony McLean den Tatort betritt, erwartet ihn ein schreckliches Bild: In einem tristen Apartment befindet sich, erhängt an einem Deckenbalken, die Leiche eines jungen Mannes. Da alles auf einen Selbstmord hindeutet, drängt McLeans Vorgesetzter auf eine schnelle Abwicklung des Falls. Zumal McLean längst in die Abteilung für Sittlichkeitsverbrechen strafversetzt wurde. Doch McLean ist misstrauisch – zu Recht. Denn kurz darauf werden zwei weitere Tote gefunden, beide erhängt wie das erste Opfer, und die grauenvolle Todesserie reißt nicht ab …

Inhalt
Detective Inspector Anthony McLean hat mal wieder den richtigen Riecher. Nachdem er zu einem Tatort gerufen wird, wo man einen jungen Mann erhängt vorfindet und alle erstmal davon ausgehen, das der Mann Selbstmord begangen hat. Doch es werden noch weitere Opfer erhängt vorgefunden, in anderen Wohnungen, aber da stimmt etwas nicht. McLean holt sich Hilfe von Experten und die sind der Meinung der Knoten des Seils sind in allen drei Fällen von ein und der selben Person geknöpft worden. Drei unterschiedliche Menschen können unmöglich so einen identischen Knoten knüpfen und sich so identisch erhängen.
Der Vorgesetzte sieht es absolut nicht gerne das McLean wieder einmal auf eigene Faust bei den Selbstmorden ermittelt, aber wie sich dann raustellt ist nicht immer alles so leicht zu erklären, wie man gerne möchte.
Ganz nebenbei muss McLean nämlich auch noch bei seiner Stelle zu der er Zwangsversetzt wurde ermitteln. Das kann ja eigentlich nur nach hinten los gehen und irgendwo bleibt irgendwas auf der Strecke, es wäre nicht McLean, wenn es nicht doch noch irgendwo ein Weg geben würde.

Meine Meinung
Nachdem ich wie gesagt bereits Band 1 und 2 gelesen habe und Detective Inspector Anthony McLean inzwischen kennen lernen durfte, war ich schon sehr gespannt wie es im dritten Band weiter gehen wird. Ich bin auf jeden Fall nicht enttäuscht worden. Es gab wieder viel Spannung und verzwickte Situationen die Tony lösen musste. Noch neben dem Beruf hat er ja auch noch sein Privatleben, in dem es auch nicht immer zu 100% rund läuft.
Tony wird zwar als störrischer Kerl dar gestellt der sich nur schwer seinem aktuellen Vorgesetzten unterordnen kann, aber irgendwie ist mir der Kerl absolut sympathisch. Ich mag seine sture Art und das er seinen Instinkt folgt und da auch weiterhin zu seiner Meinung steht. Man kann ihn nicht verdrehen und das ist etwas, was ich ja wirklich mag.
Von mir gibt es für diese Story von Detective Inspector Anthony McLean 5 von 5 Sternen! Ich wusste direkt wieder was los ist und konnte der Geschichte direkt wieder folgen, was nicht immer so leicht ist, wenn man dazwischen schon wieder ein paar andere Bücher gelesen hat. Aber hier war es gar kein Problem.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Print Friendly, PDF & Email

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif