Der beste Freund des Menschen

Der beste Freund des Menschen ist ja bekanntlich der Hund. Und so ein Hund ist wirklich was feines. Ich hatte hier im Blog ja schon das ein oder andere Mal erzählt das meine Mutter ein Hund hat und das wir ihn zwischen durch auch mal bei uns haben. Er ist einfach nur lieb und total verschmust, fast wie eine Katze.

Als wir ihn das letzte Mal für ein paar Tage bei uns hatten, hat meine Mutter irgendwie vergessen uns den Eimer mit Hundefutter mitzugeben. Ist ja nicht so tragisch, dann gehe ich halt in das nächste Geschäft und kaufe schnell welches. Ich glaube mir ist noch nie bewusst gewesen wieviele verschiedenen Sorten an Hundefutter es gibt. Mit vielen Vitaminen, extra fleischig, mit Gemüse und dann noch für Junior oder Senior. Da war guter Rat echt teuer. Er ist meiner Mutter und auch uns anderen ein so toller und treuer Begleiter, da möchte man ja auch nichts falsch machen und so habe ich nicht das billigste Futter gekauft, sondern das etwas teurere von einem Namenhaften Hersteller.

Kurze Zeit später habe ich aber einen Bericht gelsen der mich wirklich hat staunen lassen. es steht so viel auf einer Packung Hundefutter was zwar erstmal richtig gut aussieht und den Anschein erweckt das man hochwertiges Fleisch in der Dose oder Packung hat, aber so ist es leider nicht immer. So sind zum Beispiel die so schön angeprisenen Vitamine synthetisch oder das gute Fleisch sind die Abfälle aus einer Großschlachterei. Wenn ich Futter kaufe, dann will ich auch wissen was wirklich enthalten ist. Das möchte ich bei den Lebensmitteln, die ich für uns als Menschen kaufe, doch auch wissen.

Weil ich dem Hund was ganz besonderes zu fressen geben möchte, hatten wir Vollmers Hundefutter im Test. Das Futter ist ganz ohne Chemie, Konservierungsstoffe oder Aromastoffe versetzt.  es wird außerdem nur Fleisch verbraucht, was auch ein Mensch ohne Bedenken essen kann.

Ich freue mich ja schon richtig, wenn es wieder schön warm ist, die Sonne scheint und man vom Sommer reden kann, dann holen wir uns wieder den Hund für ein paar Tage zu uns. Das ist einfach nur toll. Viele denken bestimmt erstmal nur an die Arbeit die ein Tier macht, aber so sehe ich das ganz und gar nicht. Für mich ist das keine wirklich Arbeit die ich da machen muss. Na klar muss er  drei mal am Tag raus gehen, aber bei guten Wetter finde ich das richtig gut, so kann ich auch noch ein bisschen was für die Figur tun 😉

Nicht weit von uns weg haben wir einen etwas größeren Bach und da möchte ich dann mit dem Hund hingehen, er soll sich mal richtig im Wasser wälzen können, Stöcke durch die Gegend tragen und von mir aus darf er sich dann auch direkt neben mir schütteln.

Aber das bitte nur wenn es warm genug ist! Ich muss schnell wieder trocknen und er sollte das auch, denn er darf bei uns im Bett schlafen. Da rollt er sich wie eine kleine Katze zusammen und schnarcht leise vor sich hin. Ach ja, wie gerne hätte ich auch einen Hund, aber ich denke so ist es wirklich das beste! Wir können uns ja immer mal wieder den kleinen ausleihen oder ihn besuchen fahren.

Print Friendly

6 Comments, RSS

  1. Manus-Testwelt 24. Juni 2012 @ 09:31

    Ich bin auf dem Land gross geworden, meine Grosseltern hatten Riesenschnautzer. Wunderbare Tiere. Hier in der Stad und einer Stadtwohnung möchten wir keinen Hund, aber wnen es sich mal ergibt und wir doch mal woanders wohnen – dann kommt sofort einer zu uns :O)

    • Danny 24. Juni 2012 @ 09:31

      wir hatten auch immer hunde, aber so kann ich ihn ja jeder zeit sehen 🙂

  2. Julia 25. Juni 2012 @ 09:31

    Ich habe ja auch einen Hund und das war ein sehr langer Web bis wir jetzt Futter haben was er mag und was ihn gut tut. Das meiste koche ich selber für ihn aber Trockenfutter bekommt er auch, nur ohne Getreide.

    Aber deine Eltern haben einen süßen Hund 🙂 Den könnte man Knuddeln 🙂

    • Danny 25. Juni 2012 @ 09:31

      der will ach immer geknuddelt werden! 😀 er freut sich jedes mal wie bolle wenn wir da hin kommen und normal geht und darf er nicht aufs sofa, aber wenn mein freund da ist und sich hinsetzt sitzt der olle bollerkopp auch mit auf dem sofa und holt sich seien knuddeleinheiten 😀

  3. gismolinchen 25. Juni 2012 @ 09:31

    Was, Dein Hundi von Mutti darf ins Bett? Richtig so, ich mag das auch, wenn meine Fellnase bei mir schläft, lieber beziehe ich öfter die Betten, das ist mir egal und ja, richtiges Futter ist wirklich entscheidend, das sehe ich an meinem Kater 😉 süßer Hund ;-)))

    • Danny 25. Juni 2012 @ 09:31

      aber selbstverständlich das er mit zu uns ins bett! ich brauch dann kein wärmekissen mehr der wärmt mich dann schon und kuschelt sich nachts an… mal bei mir und mal bei dem kerl 😀

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif