Mango – Apfel – Sekt Gelee

Nachdem ich vor ein paar Wochen Glühwein Gelee und Hugo Gelee gemacht habe, habe ich mir in den Kopf gesetzt, dass ich nun öfter mal was Neues ausprobieren möchte. Am liebsten sind mir ja Marmeladen ohne Fruchtstücke und Kerne oder gleich Gelee. Es gibt für mich kaum was Ekeligeres wie Fruchtstücke *schüttel* das kann ich absolut nicht leiden und habe deswegen schon immer die etwas teurere Marmelade gekauft, die eben keine Stücke drin hatte.

Aber nun hatte ich erst mal das Problem, das ich gar keine Gläser mehr hatte. Das kommt davon, wenn man sämtliche Leute mit Gelee versorgt. Ebay sei Dank! Ich habe dort für ein Appel und ein Ei, 40 Gläser bekommen und konnte so neues Gelee machen.
Nachdem mein Hugo Gelee leer ist und bei den Leutchen die es bekommen haben so gut angekommen ist, habe ich natürlich davon noch mal welches gemacht. Die Rezepte für das Hugo Gelee und dem Glühwein Gelee könnt ihr hier im Blog finden.
Und als neue Kreation ist ein Mango Apfel Sekt Gelee dazu gekommen.

geleeFür das Gelee haben ich folgende Zutaten zusammen gebastelt
650 ml Apfel Mango Saft
100 ml Sekt
1 Päckchen Gelierzucker 2:1

Die 750 ml Flüssigkeit zusammen mit dem Gelierzucker aufkochen und ca 4 Minuten vor sich hin köcheln lassen.
Dann mal ein bisschen auf einen kleinen Teller füllen und gucken, ob es geliert, sollte das noch nicht der Fall sein, dann noch ein bisschen köcheln lassen.
Bei mir hat es nach 5 Minuten geliert und so konnte ich es in die frisch gespülten und heiß ausgewaschene Gläser umfüllen.
Deckel drauf und 5 Minuten auf den Kopf stellen, das Ganze darf nun abkühlen und kann dann ab morgen auf das Brötchen kommen.

Print Friendly

4 Comments, RSS

  1. Bibilotta 24. Januar 2014 @ 09:31

    Oh ja, lecker, lecker… bin dir ein treuer Abnehmer und tester…. darfst gerne eiter tüffteln 🙂

    • Danny 24. Januar 2014 @ 09:31

      keine sorge du bekommst von jeder neuen kreation was ab 😀

    • Bibilotta 25. Januar 2014 @ 09:31

      So ists richtig http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif

  2. gismolinchen 2. Februar 2014 @ 09:31

    diese Kreation ist die bisher beste – find ich, überaus lecker und nicht so süß – sehr sehr schmackhaft 😉

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif