Immer für dich da von Kristin Hannah

Ich hatte euch die Tage ein Fazit zu einem Buch von Kristin Hannah vorgestellt und da schon erzählt, das ich ein weiteres Buch von ihr hier liegen habe, das ich jetzt lesen will.
Genau das habe ich auch gemacht. Ich habe das Buch nun durch und da ich an Daggis und Jackys Challenge teilnehme, gleich dafür nutzen.

Zum einen ist es die Aufgabe Nummer 1 von Daggi.
1. Lese ein Buch mit einem überwiegend blauen Cover.
Und für Jacky werde ich meine Meinung auch nutzen, sie hat nämlich schon die Februar Aufgaben veröffentlicht.
Aufgabe 3 – Schreibe eine Rezension zu einem Buch was eine Autorin geschrieben hat.

Da Kristin Hannah weiblich ist, ist es wohl eine Autorin und somit habe ich ein Buch und 2 Aufgaben erledigt.
Klappentext

Als die schüchterne Kate und die coole, hübsche Tully einander mit vierzehn zum ersten Mal begegnen, ahnen sie noch nicht, dass daraus eine Freundschaft fürs Leben entstehen wird. Jahrelange Trennung, unterschiedliche Lebenswege, Männer: nichts kann Tully und Kate auseinander bringen. Doch dann kommt es zu einem schlimmen Streit, in dem alte Wunden aufreißen. Es herrscht Funkstille – bis den Freundinnen klar wird, wie kurz das Leben sein kann …

Nachdem ich „Wie Blüten im Wind“ von Kristin Hannah gelesen habe und sehr begeistert von ihrem Stil zu schreiben war, musste dieses Buch direkt im Anschluss gelesen werden. Und ich bereue nicht eine Zeile des Buches.
Die beiden Protagonisten Tully und Kate verbringen viele Jahre ihre Jugend gemeinsam und gehen zusammen zur Uni. In der Zeit stellt Tully fest das sie für die Karriere alles tun will und Kate zieht das Studium zwar durch, aber ist nicht ganz glücklich mit der Wahl. Tully die dann die ersten Steine für ihre Karriere legt nimmt immer weniger Rücksicht auf ihre beste Freundin, die aber immer wieder der Freundschaft zu liebe zurück steckt und auf ihren eigenen Weg verzichtet.
Bis das Tully ihrer Karriere zu liebe die Stadt wechselt. Da erst beginnt für Kate ihr eigenes Leben, sie lernt ihren Mann kennen und bekommt 3 Kinder. Aber auch hier taucht Tully immer wieder auf, begleitet die Familie und ist Teil dieser Familie.
Bis die pubertierende Tochter von Kate so viele Probleme macht das Tully sich einmischt und es zu einem großen Streit kommt. Beide warten auf die Entschuldigung der anderen, aber keiner will nachgeben. Bis zu einem tragischen Tag in Kates Leben….

In diesem Buch wurde so bildlich beschrieben wie die beiden Mädchen in ihrer Jugend viel gemeinsam erlebt haben und auch so langsam zu erwachsenen Frauen wurden. Es wurde immer wieder aus der Sicht von Kate berichtet, wie sie im Alltag mit ihrer Familie lebt, was sie alles für Aufgaben hat, aber auch Tullys Karriere wurde relativ realistisch beschrieben.
Es ist wie in einer wirklich bestehenden Freundschaft, man schmeißt sich mal Dinge an den Kopf, schweigt ein paar Tage und dann verträgt man sich wieder und vergisst was einmal war. Denn am Ende zählt nur die Freundschaft und das man wirklich IMMER füreinander da ist.
Und das die beiden immer füreinander da sind oder waren wird in diesem Buch sehr deutlich gezeigt.
Wenn ich auch das Ende sehr traurig und emotional fand, ich kann das Buch wirklich nur jeden empfehlen der gerne diese Typischen Frauenromane liest.

So habe ich nun ein Buch gelesen von einer Autorin und noch dazu ist das Cover zum größten Teil Blau, 2 Aufgaben mit einem Buch. Mit einem wirklich guten Buch.

Print Friendly

One Comment, RSS

  1. Daggi 16. Februar 2014 @ 09:31

    So eine ähnliche Geschichte kennen bestimmt viele, nicht, dass es zu einem Schicksalsschlag kommt, aber diese Freundschaften, die dann irgendwann nach Jahren zerbrechen, weil (vorerst) keiner bereit ist, den ersten Schritt zu tun. Ich hab seit einigen Monaten wieder Kontakt zu einer Freundin, die ich fast 10 Jahre nicht gesehen habe, es wird nie mehr die große Freundschaft werden, denke ich, aber ich bin froh, dass ich wenigstens weiß, dass es ihr gut geht.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif