Ich versprach dir die Liebe von Priscille Sibley

Man verfasst eine Patientenverfügung um zu vermeiden das lebenserhaltende Maßnahmen eingeleitet werden, man möchte in Frieden gehen und nicht Ewigkeiten an Maschinen hängen. Wenn wenigstens eine Aussicht auf Heilung bestehen würde, aber was wenn dem nicht so ist?
Ich für meinen persönlichen Teil möchte auch auf keinen Fall an Maschinen hängen und eine Belastung für meinen Freund oder meine Kinder sein. Man soll mir die Organe entnehmen, die vielleicht einem anderen Menschen das Leben retten können und danach die Maschinen abstellen.
Das ist ein wirklich wichtiges Thema und auch wir hier haben das Thema schon mal angeschnitten, es kann ja leider sehr schnell passieren das man so eine Entscheidung treffen muss.

Kurzbeschreibung
Ich-versprach-dir-die-Liebe--Roman-9783404169429_xxlNach einem tragischen Unfall liegt Elle im Koma, ohne Hoffnung auf Heilung. Schon immer hat sie sich gegen lebensverlängernde Maßnahmen ausgesprochen. Doch dann erfährt ihr Ehemann: Seine Frau ist schwanger – und er weigert sich, die Maschinen abstellen zu lassen.

Was bedeutet es, über Leben und Tod eines geliebten Menschen, der keine Stimme mehr hat, entscheiden zu müssen? Davon handelt dieser weise Roman und erzählt zugleich eine unglaublich anrührende Liebesgeschichte.

Elle hat in ihrer Jugend miterleben müssen wie ihre Mutter an Krebs gestorben ist. Sie hat lange Zeit gelitten und hatten einen langen schmerzhaften Tod. Für Elle stand fest das sie so auf keinen Fall sterben will und hat eine Patientenverfügung geschrieben. Sie hat in dieser Zeit Rückhalt bei dem 3 Jahre älteren Nachbarjungen Matt gefunden, sie wurden ein Paar und sie wurde schwanger. Doch das Kind hat sie verloren. Nachdem die beiden sich getrennt haben, ihre eigenen Wege gegangen sind und nach Jahren doch wieder den Weg zueinander gefunden haben, heiraten sie und versuchen ein Kind zu bekommen. Doch das Glück ist nicht auf ihrer Seite, es kommt zu 3 weiteren Fehlgeburten.
Bis zu dem tragischen Tag. Elle ist schwanger,ihr Mann Matt weiß aber noch nichts davon. Erst im Krankenhaus erfährt er das er Vater wird und will die Maschinen die seine Frau noch am Leben halten nicht abschalten lassen.
Für Matt beginnt jetzt ein schwerer Kampf….

Mich hat das Buch von der 1. Seite an gefesselt, das Thema ist absolut brisant und ich weiß nicht wie ich in so einer Situation handeln würde. Die Art wie Matt kämpft, was er überstehen muss und alles auf den Weg erfahren muss, ist sehr intensiv beschrieben. Stellenweise hätte ich mich tierisch aufregen können, weil ich die Handlung nicht nachvollziehen konnte und im nächsten Monat konnte ich mit dem Protagonisten mitfühlen.
Es ist wirklich eine sehr emotionale Story und rüttelt ein bisschen an den eigenen Gedanken.
Ich kann das Buch nur empfehlen. Am Nachmittag angefangen und am Abend auf die Seite gelegt mit vielen Gedanken und Gefühlen.

Bildrechte liegen beim Verlag!

Print Friendly

One Comment, RSS

  1. Sabienes 16. September 2014 @ 09:31

    Ein ziemlich brisantes Thema und gerade in diesem Fall werden die Angehörigen immer der Meinung sein, dass sie falsch entschieden haben, egal wie ihre Entscheidung ausfällt.
    Klingt nach einer harten Story, ich weiß nicht, ob ich das Buch lesen könnte …
    LG
    Sabienes

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif