Himmel im Herzen – Daniela Sacerdoti *Rezension*

Es hat schon Vorteile, wenn man in der Nacht arbeitet und es ruhige Minuten gibt in denen man lesen kann. So kann ich nämlich endlich mal mein SuB abbauen, wobei das ehrlich gesagt kaum etwas bringt, wenn man für jedes gelesene Buch mindestens ein neues ins Regal legt. So oder so ähnlich ist es bei mir. Aber bis jetzt habe ich noch genug Platz und muss nicht in zweiter Reihe meine Bücher parken.
Letztes Jahr bin ich durch Zufall auf ein Buch aufmerksam geworden von einer jungen Autorin die in Neapel geboren wurde und in Süditalien lebt. Und nun hat sie ein neues Buch raus gebracht und ich musste es lesen.

Autor Daniela Sacerdoti
Titel Himmel im Herzen
Verlag Piper Verlag
Seitenanzahl 336 Seiten
Preis Taschenbuch 9,99 Euro, eBook 8,99 Euro

Autorin

Daniela Sacerdoti ist die Urenkelin des italienischen Schriftstellers Carlo Levi. Sie wurde in Neapel geboren und ist in Südtirol aufgewachsen, wo sie als Lehrerin arbeitete, bis sie in Glasgow ein neues Leben begann. Hier widmet sie sich ganz ihrer Familie und dem Schreiben.

Quelle Piper Verlag

Kurzbeschreibung

csm_produkt-11030_c6be7294baGerade hat Inary Monteith aus einer Dummheit ihren besten Freund Alex verloren, da erreicht sie ein alarmierender Anruf aus ihrer schottischen Heimat: Ihre Schwester ist schwer krank. Inary reist sofort von London in ihr Heimatdorf Glen Avich. Dort angekommen, werden schmerzvolle Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit wach. Dazu spukt Alex ihr ständig im Kopf herum, und ihrer Schwester geht es zunehmend schlechter. Als Inary keinen Ausweg mehr sieht, weist ihr eine alte Gabe ihrer schottischen Großmutter den Weg zur Heilung ihres Herzens …

Meine Meinung
Ich bin hin und weg. In dem Buch Himmel im Herzen findet man wirklich alles was das Herz begehrt. Die Liebe spielt eine große Rolle, dann gibt es noch einen Touch von Fantasy und es ist auch ziemlich traurig. Man leidet mit Inary mit, als sie zurück nach Glen Avich zu ihrer kranken Schwester reist, sie leidet, weil sie zusehen muss wie ihre Schwester sich immer mehr verabschiedet. Dann spuckt ihr immer wieder ihr bester Freudn Alex im Kopf herum, mit dem sie vor der Abreise noch eine schöne Nacht verbracht hat, aber zwischen Freunden ist das immer so eine Sache. Inary hat sorge das sich durch diese eine Nacht so vieles zwischen ihr und Alex verändert und verkriecht sich erstmal in ihr Schneckenhaus. Aber auch in Glen Avich ist nicht alles nur gut. Ihr Bruder trägt es ihr noch immer nach das sie vor ein paar Jahren gegangen ist und ihn mit der kranken Schwester zurück gelassen hat. Doch Inary hatte ihre Gründe warum sie alles hinter sich gelassen hat und Glen Avich verlassen hat.
Ich könnte noch so viel mehr zu dem Inhalt schreiben, aber da würde ein Spoiler dem nächsten folgen und ihr sollt das Buch ja selber lesen, wenn es euch interessiert. Für mich kann es nur eine Bewertung geben. 5 von 5 Sternen für Himmel im Herzen von Daniela Sacerdoti, alles andere wäre nicht richtig in meinen Augen. Wer die andere Rezension noch lesen mag darf gerne mal HIER klicken und dort vorbei schauen. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt wann das nächste Buch von der Autorin erscheint und wie das dann so ist.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Aufgabe 27 Lese ein Buch von einem Autor (männlich oder weiblich), der nicht aus Deutschland, Großbritannien oder den USA stammt ist somit auch erfüllt. Südtirol gehört zu keinen der hier genannten Ländern und somit habe ich alles richtig gemacht.

Print Friendly, PDF & Email

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif