Ein ganzes halbes Jahr – Jojo Moyes *Rezension*

Es war jetzt schon ein bisschen her, das ich dieses Buch gelesen habe und nachdem ich gesehen habe, es wird verfilmt habe ich es noch mal gelesen, weil ich mir noch mal die ganze Geschichte um Will und Lou ins Gedächtnis rufen wollte. Denn für mich stand direkt fest, den Film MUSS ich sehen. Und genau das haben wir am Wochenende gemacht. Ich hatte zum Geburtstag einen Gutschein für das Kino bekommen und nun wusste ich auch schon für welchen Film er eingelöst wird.

Autor Jojo Moyes
Titel Ein ganzes halbes Jahr
Verlag Rowohlt
Seitenanzahl 544 Seiten
Preis Taschenbuch 9,99 Euro, eBook 8,99 Euro

Kurzbeschreibung
36790534zLou & Will. Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt. Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird. Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Meine Meinung
Das Buch war schon wirklich genial. Neben der Liebesgeschichte zwischen Lou und Will, geht es auch noch um ein ganz anderes Thema. Wie fühlt man sich, wenn man zuvor ein reges Leben geführt hat, viel Sport getrieben hat und Motorrad gefahren ist und man dann mit einmal im Rollstuhl sitzt und man im Grunde mit seinem Körper nichts weiter kann, außer seinen Rollstuhl mit minimalen Fingerdruck zu bewegen? Selbst der Gang zur Toilette ist nicht mehr möglich, man weiß ja nicht mal mehr wann man mal muss. Dann wendet sich die Freundin ab und fängt was mit dem besten Freund an. Es gibt sicherlich viele Dinge die mir besser gefallen würden. Will bittet seine Eltern um ein halbes Jahr, ein halbes Jahr in dem Wills Mutter Lou um Hilfe bittet. Sie soll einfach für ihn da sein und böswillig gesagt, aufpassen das er seinem Leben kein Ende setzt. Lou muss zu erst darum kämpfen, das Will sie überhaupt akzeptiert, aber irgendwas hat Lou an sich das Will auftaut und mit Lou gemeinsame Ausflüge macht. Aber genau das schafft Lou, doch sie erfährt auch etwas, was sie wohl nicht erfahren sollte und kämpft um so mehr das Will wieder Spaß am Leben bekommt. So mehr verrate ich nicht. Wobei ich davon ausgehe, das eh relativ viele das Buch oder den Film inzwischen kennen.
Aber nun zu dem Film. Am Anfang war ich ganz kurz enttäuscht wie die Lou aussah, ich hatte sie mir beim Lesen ganz anders vorgestellt, aber sie hat schnell überzeugt und ich fand den Film richtig gelungen. Die Schauspielerin hat eine tolle Ausstrahlung in dem Film und auch der Will hat mich in Bann gezogen. Ein hübscher Mann, sowohl mit Bart wie auch ohne Bart. Die Story wurde wirklich klasse umgesetzt, sie wurde so gut umgesetzt das ganz viele Frauen im Kino immer wieder die Taschentücher benötigt haben und ja ich gestehe es, ich musste am Ende auch echt ein paar Tränchen verdrücken. Das war einfach so… hach …. da gibt es keine Worte für. Ich wusste zwar die ganze Zeit worauf es hinaus läuft, aber es dann zu sehen und bildlich vor Augen zu haben, was Lou alles sagt und die Mimik dabei…. da konnte ich auch nimmer ohne Tränen.
Buch und Film bekommen von mir eine volle Empfehlung mit 5 von 5 Sternen.

So Aufgabe 7 Lese ein Buch das verfilmt wurde, gerade verfilmt wird oder für das eine Verfilmung geplant ist kann ich als erledigt anstreichen.

Print Friendly

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif