Der Umzug und seine tücken

Ich wollte eigentlich schon vor gefühlt Jahren diesen Beitrag schreiben, aber irgendwie bin ich nie so wirklich dazu gekommen und nun nehme ich mir einfach die Zeit. Vielleicht plant ja einer von euch in der nächsten Zeit einen Umzug, und damit es euch nicht so ergeht wie uns, will ich euch mal schnell erzählen, was bei uns an unserem Umzugstag alles passiert ist.

Am 10. Juli war es dann ja endlich so weit das Wir unseren Umzug in den Norden gemacht haben. Wir hatten uns ein Umzugsunternehmen aus dem Netz ausgesucht, von denen auch im Vorfeld der Chef mit einer weiteren Person bei uns war, um zu schauen, wie groß der Lkw sein muss und wie die Parkverhältnisse sind. Ich hatte den Herrschaften dann auch noch unser Exposé vom Haus gezeigt, weil wir am Garten und dem Haus vorbei müssen, um zur Haustür zu gelangen, was ca 50 Meter sind. Bis dahin war auch alles noch ganz super und sie haben einen recht kompetenten Eindruck vermittelt. Kurz drauf hatten wir dann auch schon den Kostenvoranschlag für den Umzug, und da die Firma mit am günstigsten war, haben wir uns dazu entschlossen, dem Unternehmen den Auftrag zu geben. Wie sich später raus gestellt hat, hätten wir lieber ein paar Euro mehr ausgeben sollen, aber dazu gleich.
Am 10.7 sind also die Umzugshelfer mit 2 LKW´s um 7 Uhr bei uns gewesen, nachdem wir schon eine halbe Stunde gewartet haben und schon ein wenig nervös geworden sind. 6 Personen wurden uns geschickt die alles in die Wagen laden sollten. Das haben sie dann auch in relativ guter Zeit erledigt, wobei es immer wieder Missverständnisse gegeben hat.
So wussten die Helfer zu Beispiel nicht das der Weg vom Lkw bis ins Haus mehr, wie 15 Meter sind und das hat ihnen gar nicht gepasst, da wollten die uns für weitere 1000 Euro noch weitere Umzugshelfer schicken, aber da wir einen festen Preis ausgemacht haben und im Vorfeld auch schon gesagt haben der Weg ist ein wenig länger, haben wir das nicht eingesehen. Das ist halt das Problem, wenn man Leute beschäftigt, die nicht flüssig Deutsch sprechen können, da leidet die Verständigung. Aber mit Händen und Füßen geht das alles und zum Glück konnte einer der Herren recht gut Deutsch und mit dem wurde dann auch alles besprochen. Was mich nur arg aufgeregt hat, war das Sie immer in ihrer Muttersprache am „Lästern“ waren.

Hier kann man den Riss im Sofa recht gut erkennen

Hier kann man den Riss im Sofa recht gut erkennen

Ja wirklich das war schon lästern, denn das ein oder andere Wort Türkisch versteht man dann doch, besonders wenn man im Freundeskreis türkisch sprachige Leute hat.
Beim verladen sind dann auch direkt mal 2 Möbelstücke beschädigt worden, kann passieren, die sind ja versichert. Nachdem dann endlich zu Mittag alles verladen war, haben sich die Wagen auch in Richtung Norden gemacht. Wir sind noch nicht direkt los, es musste ja noch sauber gemacht werden und der Schlüssel musste zum Vermieter und obendrein war der Hund für den Tag bei meiner Mutter und der musste selbstverständlich noch abgeholt werden. 2 Stunden nach den Lkws sind wir dann auch endlich mal los.
Auf der Autobahn haben wir sie dann auf den letzten Kilometern trotz Stau und Pausen noch überholen können. Klar die dürfen nur 80 km/h fahren, aber ich hatte nicht damit gerechnet das Sie so lange brauchen, wir waren also gut eine halbe Stunde früher am Haus, wo auch schon meine Schwiegereltern auf uns gewartet haben. Die waren nämlich so lieb und haben unsere TV-Geräte und Monitore transportiert, da hatte ich echt Sorge das denen im Lkw was passiert. Ich habe schon tolle Schwiegereltern, kann man nicht anders sagen.
Dann ging es ans Auspacken. Wir haben uns im Haus verteilt und den Umzugshelfern gesagt, in welchen Raum was gehört, man bedenke wir sind da eingezogen und der Keller war noch nicht fertig durch das Unwetter, was 2 Tage vorher war, so mussten die Sachen aus dem Keller auf sämtliche andere Räume verteilt werden.
Hier konnte man dann auch schnell feststellen, dass die Herren keinen Bock haben. Trotz Anweisung, wo die Möbel hingehören, haben wir sie in anderen Räumen gefunden. Auch Kisten und Säcke waren nicht dort, wo wir sie hin haben wollten, so konnten wir tagelang suchen und neu räumen.

Die kaputte Lampe in der Vitrine :-

Die kaputte Lampe in der Vitrine :- /

Aber worüber ich wirklich sauer war, die haben eine Lampe von unserer Vitrine zerstört und wir haben einen Riss im Sofa. Auf Mails wird übrigens nicht mehr reagiert

und ich kann das Unternehmen nicht weiter empfehlen. Zumal der Chef auch noch die Rechnung falsch ausgestellt hat. Er hat sich mal eben um 100 Euro verrechnet.
Also alles in allen muss ich schon sagen, ich würde so einen Umzug nicht noch mal machen, es sei denn, ich hätte ein gescheites Unternehmen an meiner Seite, was mir auch noch ein paar Tips geben kann. Sollte einer von euch in der nächsten Zeit umziehen, solltet ihr wirklich gut aufpassen was ihr für eine Umzugsfirma  ihr beauftragt. Lieber gut vergleichen und noch mal mit der Firma sprechen, ob auch wirklich alles klar ist, die AGBs aufmerksam durch Lesen und immer daran denken, wenn ihr den Helfern was Gutes tun wollt, nicht alle essen Schweinefleisch.

Print Friendly

One Comment, RSS

  1. […] dann einfach monatlich einen Betrag in den Nebenkosten von uns verlangt. War mir auch recht so. Das Wir hier im Haus mit 175 qm Wohnfläche auch dementsprechend heizen müssen ist ja klar, da war ich schon drauf […]

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif