Der Speck muss weg mit Vibono

Ich habe mir leider in den letzten Jahren doch das ein oder andere Kilo auf die Hüften gepackt was nicht hätte sein müssen.
Und nun sollen die Kilos wieder verschwinden.

Jeder, der schon mal eine Diät gemacht hat, weiß das Es nicht immer leicht ist die vorher so schnell und leicht zugelegten Kilos wieder los zu werden.
So geht es mir leider auch. Nun bin ich aber durch Gismolinchen auf ein Produkt gebracht worden, das die Kilos vertreiben soll, ohne zu verzichten.
Hört sich ja erst mal ganz toll an, die Frage ist nur, wie das gehen soll.
Ich persönlich brauche ja nur das Essen sehen und nehme zu.

Also musste erst mal das ­Kennlern Paket und ein Buch von Vibono her.
Neben dem Buch von Andreas Schweinbenz mit dem Titel “Schatz, meine Hose rutscht”,

 

 

 

 

habe ich auch noch 2 Dosen Eiweiß,Vibono Basic und Flohsamen erhalten.

Das Eiweißpulver ersetzt eine ganze Mahlzeit und ist mit den Flohsamen wirklich sättigend.
2 Esslöffel Eiweißpulver habe ich mit 1,5% Milch zu einem Shake angerührt und noch einen Esslöffel von den Flohsamen dazugegeben, das ganze sollte man kurz stehen lassen damit die Flohsamen Flüssigkeit aufnehmen können und so ihre sättigende Wirkung erhalten können.
Die Vibono Basic Kapseln 2-mal am Tag jeweils 3 Stück nehmen, was ich aber irgendwie immer vergessen habe.

Am 19. Januar habe ich mit Vibono angefangen und habe nun in 5 Wochen 10 Kilo abgenommen.
Nicht immer leicht, aber wenn man den Dreh erst mal raus hat, klappt es fast wie von alleine.

Dazu noch etwas Sport machen und die ersten Kilos purzeln.
Natürlich ist das nicht nur Fett, was da an Gewicht runter gegangen ist, das meiste ist Wasser, was vorher im Körper eingelagert wurde.
Aber so nach und nach wird auch das Fett den Weg von meinen Hüften finden.

Natürlich habe ich mir auch das Buch immer wieder zur Hilfe dazu geholt um verschiedene Dinge nachzulesen.
Es ist nicht nur das Shake trinken angesagt, man muss schon die ganze Ernährung umstellen.

Auf die Energiedichte der Lebensmittel sollte man zum Beispiel achten, dazu gibt es eine kleine Tabelle in dem Buch.


Die ersten Tage sollte man Umstellungstage einlegen.
Das heißt komplett auf Kohlenhydrate verzichten. Und das, wo in so vielen Lebensmitteln Kohlenhydrate enthalten sind.
Nudeln, Reis, Brot, Obst, das ist in den ersten Tagen Tabu.
Stattdessen gibt es die Shakes und Salat bei mir zu essen, aber ich hatte kein Hunger und es ging mir wirklich gut.
Irgendwie hatte ich sogar ein bisschen mehr Energie und mit jedem Tag, an dem mir die Waage gesagt hat, ich habe wieder Gewicht verloren ist es mir leichter gefallen, mich wirklich daran zu halten.

Wer wie ich auf Facebook angemeldet ist, kann auch in die geheime Gruppe von Vibono gehen und dort mit gleich gesinnten Diskutieren und sich Tipps holen.
Ich war dort auch, aber mein Fall ist das ganz und gar nicht. Es gibt dort leider immer wieder Personen die schon länger mit Vibono abnehmen oder das Gewicht halten und ziemlich unfreundlich sind, aber das nur Mal am Rande.

Ich habe mich also an das Buch und die Coaching Briefe, die man auf der Homepage von Vibono findet gehalten.
Auch Herr Schweinbenz bietet seine Hilfe an, wenn man Fragen hat oder etwas im Buch oder den Coaching Briefen nicht richtig verstanden hat, kann man sich an ihn wenden.

Inzwischen gibt es bei mir zum Frühstück einen Shake, mittags auch und zum Abendessen gibt es immer mal was anderes.
Was das Abendessen angeht, nehme ich keine Rücksicht mehr auf meine Diät, ich möchte mit meinen Kindern und meinem Freund richtig zu Abend essen, und wenn man darauf achtet, was es gibt, ist das auch kein Problem.
Laut dem Buch und der Coaching Briefe soll man zwar abends auf die Kohlenhydrate verzichten, aber das interessiert mich persönlich nicht mehr.

Ich zwinge mich jetzt nicht mehr nur nach dem Buch zu leben, das geht auch so manches Mal gar nicht.
Und was ich mir über Jahre “angefressen”, habe kann auch nicht in 2 Monaten wieder abgenommen werden.
Über einen längeren Zeitraum immer ein bisschen Gewicht zu verlieren ist für den Körper deutlich gesünder, wie das schnelle “mit Gewalt” abnehmen.
Mir persönlich ist es wichtig das ich mich wohl fühle und das tue ich im Moment. Mir geht es gut so wie ich das handhabe und deswegen werde ich das auch genau so weiter machen.

Ich werde immer mal wieder berichten wie es nun mit der Diät weiter geht und was noch an Kilos weg gekommen ist.

Aber für heute habe ich euch genug mit meiner Diät gequält 😉

Print Friendly, PDF & Email

17 Comments, RSS

  1. Stéphanie 22. Februar 2012 @ 09:31

    Hallo!
    Und danke für den tollen Bericht!
    Ich habe persönlich auch schon öfters überlegt solche Shakes zu mir zu nehmen, gerade weil man viel dadurch abnehmen soll, aber ist es gedacht, dass man fortwährend einen Shake trinken muss als Ersatz für eine Mahlzeit (ich meine, die wollen ja wohl auch längerfristig Geld verdienen) oder wird man am Ende, wenn man durch die Shakes sein Wunschgewicht erreicht hat, nur noch darauf aufmerksam gemacht, wie man sein Gewicht hält? Irgendwie erscheint es mir nämlich nicht gut, sich über Jahre durch Shakes zu “ernähren”.
    Würde mich über eien Antwort freuen 🙂
    Liebe Grüße
    Stéphanie

    • Danny 22. Februar 2012 @ 09:31

      Hallo Stepanie
      du kannst nachdem du dein wunschgewicht erreicht hast und deine ernährung umgestellt hast wieder normal essen, es geht ja darum das du mit hilfe der shakes deine ernährung umstellst.
      im laufe der zeit lernst du auch was du ohne probleme essen kannst und was nicht. anhand der energie angaben auf den lebensmitteln kannst du das ja auch sehen wieviel kcal in den lebensmitteln enthalten sind.
      aber da gehe ich in dem nächsten bericht den ich über vibono schreibe auch noch näher ein.
      im grunde muss man die shakes gar nicht trinken, kohlenhydrate morgends und mittags und abend etwas ohne kohlenhydrate zu sich nehmen, zucker wenn möglich weitesgehends weg lassen, da habe ich zum beispiel auf zuckerfreie getränke und süßstoff umgestellt.

      Ich hoffe ich konnte dir erstmal weiter helfen!
      wenn du noch fragen hast darfst du dich aber gerne wieder melden
      lg danny

    • Stéphanie 22. Februar 2012 @ 09:31

      Ganz lieben Dank für die schnelle Antwort 🙂
      Ah, gut, dann ist es ja nicht schlecht! Meine Oma wollte nämlich mal mit Shakes abnehmen (u.a. weil Sport nicht mehr so drin war) aber im Programm stand, dass sie selbst nach erreichen des Gewichts, weiterhin eine Mahlzeit ersetzen sollte, was mir persönlich gänzlich widerspricht, denn gesund ist das wohl auf Dauer nicht. Aber so als Anstoß anscheinend richtig gut! Für was sind denn die Kapseln genau? Eher für die Energie oder zur zusätzlichen Fettverbrennung?
      Ich habe persönlich mit WW sehr gute Erfahrungen gemacht, allerdings dauert es da schon etwas länger, weil man ja versucht, die Ernährung richtih umzustellen. Denkst du, dass man durch die Shakes schneller abnimmt? Möchte nämlich bis zu meinem Geburtstags schnell abnehmen, und auch die Ernährung wieder verbessern 😉
      LG

    • Danny 22. Februar 2012 @ 09:31

      Die Kapseln sind ergenzend damit du alles wichtigen nährstoffe bekommst die du brauchst 😉
      kenne da noch jemanden der von WW ganz begeistert ist, aber da kann ich persönlich nichts mit anfangen.
      habe festgestellt das ich mit den shakes und den flohsamen gut zurecht komme und es klappt gut!
      ich habe die erste woche wirklich ganz streng 2 shakes und ein salat am tag zu mir genommen und jetzt “sündige” ich auch hin udn wieder.
      mal ein riegel schokolade oder wie letzte woche ein berliner *g*
      und trotzdem mag mich meine waage 😉 das klappt nicht von heute auf morgen aber wenn du ein paar wochen noch zeit hast lohnt es sich das auf jeden fall mal zu versuchen.

    • Stéphanie 22. Februar 2012 @ 09:31

      Okay, dann drücke ich uns mal die Daumen, sagen wir mal, dass ich einen Monat Zeit habe 🙂 Dann kann ich nächste Woche noch die Reste tilgen 😉

    • Danny 22. Februar 2012 @ 09:31

      dann drück ich mal fleissig mit!
      kannst ja mal bescheid sagen wie es so läuft udn wie du damit zurecht kommst, wenn du das machst!

  2. gismolinchen 22. Februar 2012 @ 09:31

    Sehr schöner Bericht und noch schöner, daß Du innerhalb von so kurzer Zeit so richtig abgespeckt hast – 10 kg – das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, 10 kg – wahnsinn. 1 Stück Butter wiegt m.e. 250 gr. – sprich 4 stück pro Kilo und das mal 10. Danny; das ist klasse und weiter so 😉 und es sollte viele ansprechen, denn so kann jeder seinen Weg ohne Speck finden *lach*. Mir ging es im übrigen auch so, ich hatte regelrecht Hummeln im Hintern und war voller Energie und Tatendrang. Toi toi toi

    • Danny 22. Februar 2012 @ 09:31

      danke dir gismolinchen……ohne dich wäre ich nie auf die idee gekommen da mit zu machen!
      hihi und du hattest noch sorge das es mecker gibt 😉
      und in ein paar kilos lesen wir uns dann wieder 🙂

    • gismolinchen 22. Februar 2012 @ 09:31

      Na daß Du hier so einen Sprint von Dir gibst, auf diese Idee muß man erst einmal kommen 😉 – aber schon schön, wenn es so zu Dir paßt und Du so endlich von Deiner heißgeliebten Cola weggekommen bist, daß alleine ist schon Gold wert ;-)))))))))))))

  3. Bibilotta 22. Februar 2012 @ 09:31

    Also erstmal ein riesen Lob zu dem Bericht, das haste echt klasse und interessant geschrieben…….und dann natürlich noch HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu den verlorenen 10 Kilo…..echt hammer ;)…..WEITER SO

    • Danny 22. Februar 2012 @ 09:31

      daaankeeee und keine sorge ich mache weiter 😀 du weisst ja UHU 😉

  4. Bibilotta 22. Februar 2012 @ 09:31

    ja genau *gröööööööhl*…….UHU 😉

  5. Mestra Yllana 23. Februar 2012 @ 09:31

    Zuerst mal herzlichen Glückwunsch zu den verlorenen 10 Kilo! Auf dass du sie nie mehr finden wirst! 😉

    Dein Bericht ist klasse geschrieben, vor allem gefällt mir, dass er wirklich Lust auf’s Abnehmen macht, das kommt bei so wenigen Berichten vor!!

    • Danny 23. Februar 2012 @ 09:31

      danke für das lob 🙂
      hör ich gerne! und die kilos sollen blos gaaaaanz weit von mir weg bleiben und die nächsten dürfen gerne hinterher gehen 🙂

  6. Ela 15. Mai 2012 @ 09:31

    Hallo, ich finds auch super klasse, wieviel Du abgenommen hast. 🙂 Ich bin auch in der Vibono-Gruppe. Aber ich habs irgendwie noch nicht gepackt. Dein Bericht motiviert total. Mach weiter so!

    • Danny 15. Mai 2012 @ 09:31

      Hallo Eva, danke dir! und bloss nicht aufgeben das packst du! wenn es im kopf erstmal klick gemacht hat dann purtzeln die pfunde…… mal bleibt das gewicht ein paar tage stehen und man ist gefrustet aber dann geht es auch wieder weiter! 🙂
      danke für das kompliment und nicht den kopf hängen lassen!

  7. Carroll Hovda 12. Oktober 2017 @ 09:31

    Klasse! Endlich mal jemand der weiß wovon er redet! Toller Beitrag, Dankeschön! 🙂

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif