Der Duft von Eisblumen – Veronika May *Rezension*

Gibt es eigentlich noch Menschen, die wissen wie Schnee riecht? Dieser typische Duft im Winter kurz bevor es anfängt zu schneien. Ich glaube es ist bereits Jahre her, das ich diesen Duft in der Nase hatte. Genau wie dieser Geruch von einem Sommerregen. Ich kann mich noch erinnern wie früher die älteren Leute gesagt haben das es nach Schnee riecht. Es war schon lustig, weil ich da noch dachte, man kann Wetter nicht riechen, aber es ist dennoch so das man das Wetter riechen kann.

Autor Veronika May
Titel Der Duft von Eisblumen
Verlag Diana Verlag
Seitenanzahl 368 Seiten
Preis Taschenbuch 9,99 Euro, eBook 8,99 Euro

Autor

Veronika May ist das Pseudonym von Heike Eva Schmidt, die als erfolgreiche Roman- und Fernsehautorin arbeitet. Sie lebt im Süden Deutschlands zwischen Seen und Bergen. Ihre Ideen sprudeln beim Entdecken der Natur oder nachts, wenn sie am Sternenhimmel nach Kassiopeia sucht.

Quelle Random House

Kurzbeschreibung

5118roggpqlWeißt du, wie Eisblumen duften?
Gerade frisch getrennt, verliert Rebekka im Stau die Nerven und fährt ihrem Vordermann mit Absicht auf die Stoßstange. Jetzt steht sie nicht nur vor den Trümmern ihres Lebens, sondern auch vor Gericht. Die aufgebrummten Sozialstunden muss sie bei der 88-jährigen Dorothea von Katten ableisten. Die lebt allein in einer verwunschenen Villa mit einem riesigen Garten, und zunächst scheinen die beiden Frauen nur ihre Dickköpfigkeit gemeinsam zu haben. Bis Rebekka auf ein lang gehütetes Geheimnis der alten Dame stößt und versteht, dass man sein Herz nicht auf ewig verschließen kann.

Meine Meinung
Rebekka ist die absolute Karrierefrau, lebt nur mit ihrem Beo zusammen, doch was passiert wenn so eine Person die Nerven verliert? Sie muss Sozialstunden bei einer 88 jährigen Dame in einer großen Villa mit Garten ableisten. Wobei sie damit wahrscheinlich noch großes Glück hatte. Denn wer ist bitte so wahnsinnig und fährt seinem Vordermann ins Auto und das mit Absicht? Rebekka wollte aber gar nicht zu der Dame und die Dame Dorothea von Katten, wollte Rebekka nicht da haben, doch ihr Enkel sieht das etwas anders. Er setzt sich dafür ein das Rebekka auf die alte Dame aufpasst und ihr zur Seite steht. Was erstmal als Desaster beginnt, was für beide Frauen zählt, endet dann doch ganz anders.
Das Buch ist sehr gelungen. Zwischen Rebekkas Sicht der Story, gibt es immer wieder Briefe die aus der Vergangenheit sind. Aus der Zeit in der die alte Dame noch ein 17 jähriges Mädchen war, worüber man vieles über Dorothea von Katten erfahren kann. Die beiden Frauen sind dickköpfig und doch absolut ehrliche und sympathische Charaktere.
Aber es ist in dem Buch nicht immer alles so wie es auf den ersten Blick aussieht. Es wird spannend und es gibt natürlich auch wieder etwas fürs Herz.
Ein sehr schönes Buch, das zum Nachdenken anregt, wenn man es wirklich aufmerksam liest und nicht nur so durch die Seiten rauscht. Für mich ein Roman den ich an gewisse Personen weiter empfehlen würde, ich denke es ist nicht für jeden geeignet, weil es nichts für das „mal eben nebenbei“ lesen ist. Von mir gibt es wieder mal 5 von 5 Sternen.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Print Friendly, PDF & Email

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif