Cakes Pops in bunt und zum verzweifeln

Ich weiß so manchmal wirklich nicht was mir im Kopf umhergeht, dass ich auf so doofe Ideen komme. Die Tage habe ich mir Candy Melts bestellt und wollte noch mal eine Ladung Cake Pops mit meinem neuen Liebling machen.
Mit Schokoladenglasur sind sie ja schon mal ganz gut geworden, da kann es mit einer anderen Glasur ja nicht so schwer sein.


Falsch gedacht, ich bin verzweifelt an diesen doofen Candy Melts. Ich wollte sie erst in der Mikrowelle schmelzen und kaum waren sie 10 Sekunden in der Mikrowelle war sie am blitzen und knacken, das war es dann mit meiner Mikrowelle, sie hat sich für immer von uns verabschiedet.

Candy Melts
Also mussten die Candy Melts im Wasserbad schmelzen, aber da sind sie ganz dickflüssig geworden und waren nicht wie in den Zeitschriften so schön glatt von der Glasur umschlossen. Ich habe wirklich gedacht ich werde noch vollkommen Wahnsinnig!!! Dank Jutta (Ticketi2000) weiß ich aber nun das ein kleines bisschen Öl die Glasur schön geschmeidig macht und ich so die Cake Pops besser damit glasieren kann.

Aber nicht nur das hat mich geärgert.Ich hatte noch Lebensmittelfarbe in Pulver Form, nur taugt die leider so gar nichts. Mein Teig der Blau sein sollte sieht ….. öhm…. naja sagen wir es mal so, er sieht dreckig aus, aber nicht blau, dafür ist das Grün aber gut geworden, auch wenn die Cake Pops zum Teil aussehen als wenn Schimmel dran wäre.

Cake Pop Teig

Da ich nicht nur 24 Stück machen wollte habe ich mein Rezept verdreifacht und noch Zitronenaroma hinzugegeben.

Zutaten
300 Gramm Butter
300 Gramm Zucker
300 Gramm Mehl
6 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
2 Fläschschen Zitronen Aroma
Lebensmittelfarbe

Zubereitung
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgeräte zu einem glatten Teig rühren.
Den Teig habe ich nun in 3 Teile aufgeteilt, einen Teil habe ich so gelassen wie er von Anfang an ist, einen Teil habe ich grüne Lebensmittelfarbe verpasst und dem dritten Teil das tolle grün.
Cake Pop MakerDen Teig habe ich mir in 3 Spritzbeutel gefüllt, wer nicht so viele Spritzbeutel hat kann auch Gefrierbeutel nehmen und schneidet nur eine kleine Ecke ab.
Nun den Teig in Schichten in den Cake Pop Maker füllen und 5 Minuten backen lassen.

Cake Pops mit Candy Melts
Die Cake Pops ein wenig abkühlen lassen und dann mit ein wenig Kuvertüre oder Candy Melts den Stiel in den Cake Pop „kleben“. Kalt stellen und dann nach belieben glasieren.
Schmecken tun die kleinen Teigkugeln, auch wenn sie nicht perfekt aussehen.

Cake Pops innen
Auch das Innenleben sieht interessant aus, mit ein bisschen mehr Übung, bekomme ich vielleicht irgendwann mal richtig schöne Regenbogen Cake Pops hin, aber bis dahin werde ich wohl noch reichlich Cake Pops backen müssen.

Print Friendly

5 Comments, RSS

  1. ticketi2000 16. September 2013 @ 09:31

    Ja das kenne ich doch alles. Ich hatte am Anfang auch das Problem mit den Farben die nicht kräftig genug waren und dann mit der Schokolade, die nicht so wollte wie ich. Und Nerven hat mich das alles gekostet. Gerade vorhin habe ich wieder Cakepops gebacken, und nun drücke ich mich vor der chokolade und dem verzieren. Das kommt heute MIttag nach dem Mittagsschlaf, da hab ich gute Laune 😉

  2. Susanne Hummel 16. September 2013 @ 09:31

    Wow, die sehen ja lecker aus…Kommen bestimmt super an. LG und eine schöne Woche!

  3. gismolinchen 16. September 2013 @ 09:31

    ja haste doch aber super gemacht, also mir würden die sehr gut schmecken 😉

  4. Anna 16. September 2013 @ 09:31

    Die sehen ja voll interessant aus 🙂 Und sind bestimmt voll lecker…wenn ich schon Zitronen-Aroma lese , mhhhh

  5. Bibilotta 16. September 2013 @ 09:31

    hmmm…was soll ich dazu jetzt sagen *lach*….die Farbe ist definitiv gewöhnungsbedürftig 😉 Aber lecker sind die trotz allem bestimmt…. bin gespannt, was du uns hier noch so zauberst…. als Backmuffel *looooooooool*

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif