Was duftet da so gut?

Vor einigen Wochen hat mir eine Freundin eine Candle-Lite Kerze geschenkt. Ich kannte diese Kerzen schon vom Hören/Sagen hatte aber noch nie selbst eine gekauft. Meine Freundin schwärmt schon seit Monaten von den Candle-Lite und hat dann auch meine Aufmerksamkeit damit erregt. Da ich mir wahrscheinlich nicht selbst eine gekauft hätte, bekam ich eine Candle-Lite Kerze einfach so, als kleines Dankeschön. Nu schön und gut. Die Three-Layer Jar hat schon auf den ersten Blick meine Aufmerksamkeit erhalten, denn das Wachs ist in drei Farben geteilt – also wirklich ein wahrer Hingucker, und auch das klassisch, zeitgenössische Glas sieht schick und modern aus.


Schon als ich am Wachs roch, merkte ich, dass diese Kerze anders ist, als Kerzen, die ich bisher immer in meiner Wohnung hatte. Der Duft war intensiv und sehr authentisch. Ich kam in den Genuss der Nuancen Fresh Strawberries, Vanilla Cream und Rasperry Citrus.
Drei Farben – drei Düfte, aber nicht irgendwelche Düfte, sondern wenn die Kerze brannte, war es als würde ich frische Erdbeeren in meinem Zimmer stehen haben, die mit Vanille Creme angerichtet und mit Himbeersaft garniert werden.
Der Duft begeisterte mich, denn ich konnte diesen nicht nur in der Umgebung der Kerze selbst riechen, sondern der gesamte Raum war in das Aroma gehüllt. Musste ich bei so manch anderen Kerzen schon mal zwei bis drei Kerzen aufstellen, damit mein gesamtes Wohnzimmer danach riecht, war das bei der Three-Layer Jars vollkommen anders, denn hier reichte eine Kerze vollkommen aus.

Die Three-Layer Jars von Candle-Lite erweckte immer mehr mein Interesse. Da ich Duftkerzen wirklich gerne mag, hatte ich sie schon alle mal gehabt, aber keine kam an dieses authentische Aroma der Candle-Lite heran. Auf Candle-Dream.de habe ich mich ein wenig durch das reichhaltige Sortiment geklickt und war erstaunt, welche Vielfalt es bei diesen Kerzen zu finden gibt.
Zahlreiche Formen, Ausführungen, Farben und Duftnuancen lassen wirklich keine Wünsche mehr offen. Zudem riechen die Kerzen von Candle-Lite nicht nur einzigartig, sondern sie sind auch aus hochwertigen Zutaten hergestellt. Schon bei der weichen Wachsmischung wird Soja verwendet, welches mit Duftstoffen durchzogen wird. Nun ist mir auch klar, weswegen die Three-Layer Jar ihr Aroma bis zur letzten Minute gleichmäßig gehalten hat. Der Docht besteht aus 100 Prozent Baumwolle, daher wird immer nur das Aroma an den Raum abgegeben und keinerlei Schadstoffe. Zudem wird mit dem Docht gewährleistet, dass die Kerze gleichmäßig abbrennt und das ist auch wirklich der Fall gewesen.
Ich kam nicht nur etwa 150 Stunden in den Genuss der authentischen Aromen, sondern es blieben auch keine Wachsreste übrig, wie bei so manch anderen Kerzen. Da die Three-Layer Jars von Candle-Lite auch einen Deckel aufweist, wird zudem das Wachs nicht mit Staub verschmutzt. Einfach nach dem Brennen der Kerze den Deckel wieder aufsetzen und bis zur letzten Minute wird das Dufterlebnis nicht getrübt.

Ich kann diese authentischen Duftkerzen nur weiter empfehlen und bin froh, dass ich vor einigen Wochen eine kleine „Kostprobe“ von meiner Freundin erhalten habe, denn seither stehen nur noch Candle-Lite Kerzen in meinem Wohnzimmer.

Print Friendly

2 Comments, RSS

  1. Melanie 18. April 2013 @ 09:31

    Duftkerzen! Ich liebe sie!
    Habe in jedem Raum unserer Wohnung welche stehen :mrgreen:
    Ich kann einfach nicht ohne sie, selbst im Bad stehen Kerzen mit Duft!
    Danke für den Tip, ich werde mich dort im Shop mal durch klicken

    Viele Grüße
    Mel

    • Danny 18. April 2013 @ 09:31

      Ich mag die auch total gerne, aber ich habe sie noch nicht überall verteilt 😀
      wohn und schlafzimmer, die anderen müssen verschont bleiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif