Traumurlaub oder Albtraum?

Ich muss nun als erstes erwähnen, das ich mit meinen Kindern erst einmal lange weg war von zu Hause, aber das reicht vollkommen aus um zu sagen Traum oder Albtraum.
Dafür sind meine beiden Bengel immer mal wieder bei den Großeltern für ein paar Tage und machen dort Urlaub von den Eltern. Auch Tagesfahrten oder 2 Tage sind wir mal weg, mit Übernachtung und allem drum und dran.
Aber nun mal zu dem Grund, warum ich das hier schreibe, geht ja eigentlich niemanden was an 😉
Auf der Seite Urlaubseindrücke gibt es eine tolle Blogger Aktion an der ich teilnehmen möchte.

Thema: So wird der Urlaub nicht zum Albtraum!

Was habt ihr aus den letzten Urlauben gelernt?
Worauf achtet ihr verstärkt bei der Buchung?
Welche Tipps könnt ihr anderen Urlaubswilligen mit auf den Weg geben?
Und habt ihr schon einmal einen richtigen Albtraumurlaub erlebt?


Was habe ich aus den letzten Urlauben gelernt? Tja das ist eine gute und berechtigte Frage. Bis zu unserem letzten Tagesausflug in ein Lagunenbad war ich der Meinung meine Jungs sind nun in einem Alter in dem sie ihre Schwimmtasche selbstständig packen können.
Leider war das falsch gedacht. Hier zu Hause wurde noch schön aufgezählt was alles in die Tasche gehört. “Hast du frische Unterwäsche? Hast du deine Taucherbrille? Deine Schwimmbuchse hast du auch eingepackt? Denk an das Handtuch, das hast du doch oder?”
Ja so hört sich das hier immer an! Und ich bekomme bei allen Fragen immer ein genervt klingendes ” Ja Mama, ich bin doch kein Baby und weiß was ich brauche!”
Dachte ich ja auch  immer, nur zu Schade das die Badehose dann doch vergessen wurde. Wir standen also eine knappe Autostunde entfernt von unserem zu Hause und der kleine Mann hatte seine Badehose vergessen. Der Eintritt war natürlich auch schon bezahlt, also was tut man dann?
Ja ich habe ihm dann vor Ort in dem Bad eine Schwimmbuchse gekauft, natürlich zu einem unverschämt hohen Preis, aber der Tag sollte ja gerettet werden und wir wollten unseren Spaß.

Mama, Dennis und Kevin

Aber mein großer Lauser kann das auch. Es war mal wieder ein Wochenende das sie bei den Großeltern verbringen sollten. Es wurde wie üblich gesagt sie sollen alles einpacken, frische Wäsche, Schlafzeuges, die Toilettentasche und was man sonst noch so benötigt.
Die beiden Bengel wurden also mit ihren Taschen weg gebracht und wir sind dann auch weg gefahren. Als wir sie am nächsten Tag abgeholt haben wurde mir als erstes erzählt das der Lausebengel seine Zahnbürste hier zu Hause vergessen hat. Nur gut das mein Schwiegermonster( Nein sie ist kein Monster, sie ist eigentlich ganz lieb, das hat sich nur irgendwann mal so eingebürgert das ich sie so nenne) immer welche in Reserve da hat und seid dem Tag haben meine Jungs ihre eigenen Zahnbürsten bei den Großeltern.

Also ich habe aus diesen und weiteren auf jeden Fall gelernt noch mal in die Tasche zu gucken und zu überprüfen ob sie auch wirklich alles haben.

Was die Buchung von Urlaub angeht, kann ich nicht viel zu sagen.
Mir ist nur wichtig das wir wohin fahren, wo Kinder willkommen sind und niemand ungehalten reagiert, wenn beim Essen mal ein Missgeschick passiert. Aber wir hatten bis jetzt wirklich immer großes Glück und wurden nie doof angeschaut, wenn die Kids mal ein kleines bisschen lauter waren, die Gabel runter gefallen ist, das Getränk umgestoßen wurde oder was sonst so alles passiert mit Kindern.

Ich kann nur allen Eltern raten das sie sich ein REstaurant, Freizeitpark oder Hotel gut anschauen. Wenn das PErsonal dort den Kinder gegenüber freundlich und lieb ist, dann kann eigentlich kaum noch was wirklich schief gehen. Wenn man von der Ordnung mal absieht 😉

Als wir vor 10 Jahren zu dritt weg waren, sind wir mit dem Zug gefahren. Die Koffer hatte ich bereits mit einem Versandservice vorgeschickt. Ein kleines Kind im Kinderwagen und ein Bengel der immer alles genau untersuchen musste, reichten mir für die Zugfahrt wirklich aus. Da muss ich nicht noch einen riesigen Koffer mitschleppen.
Aber die Zugbegleiter haben sich als sehr hilfreich raus gestellt, es wurde mir beim Umsteigen geholfen ohne das ich Fragen musste und auch in dem Haus in dem wir untergebracht waren, hatten wir keine Probleme. Es wurde ganz toll auf die kleinen eingegangen und es gab viele Angebote für die Kinder.
Also alles in allen hatte ich noch keinen Albtraum Urlaub. Mal von einer Nacht im Zelt abgesehen :mrgreen:
Der kleine Mann hat ziemlich Angst vor Spinnen und ist ganz hysterisch geworden, als er meinte es sei eine im Zelt. Die Nacht war nicht wirklich erholsam, aber das sind alles Dinge mit denen mal leben kann.

Wer weiß was uns in diesem Jahr noch alles bevorsteht!? Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne einen schönen Koffer von Koffer.net, aber dann sollte es sich lieber niemand wagen mir den zu klauen!

Print Friendly, PDF & Email

3 Comments, RSS

  1. Kerstin 20. April 2013 @ 09:31

    Ach ja, die lieben Kleinen, die schon ganz gross sein wollen 😀
    Kenn ich irgendwoher… wir haben ein Mädel, aber deshalb ist das auch nicht anders gewesen. Mittlerweile klappt das gut (sie ist jetzt fast 14) und ich kontrolliere fast nie mehr.

    Für den großen Sommerurlaub werde ich das Packen übernehmen, denn ich habe keine Lust, in Italien das Taschengeld (was eh nicht sehr viel ist) für Klamotten ausgeben zu müssen 😛

    • Danny 20. April 2013 @ 09:31

      Im großen und ganzen klappt es hier auch, aber wie sagt man doch so schön 😀
      Ausnahmen bestätigen die Regel 😉
      Wünsche viel Spaß in Italien 🙂

  2. Sonnenlisa 30. April 2013 @ 09:31

    Oh Mann, das ist doch sogar mir schon passiert. Extra drei Tage vorher angefangen zu packen, von Mückenzeug bis Sonnencreme alles eingepackt (es ging in die Türkei) und will am ersten Tag an den Strand.. was fehlt? genau der Bikini… Also erst mal Bikini kaufen, dann festgestellt, dass die Flip Flops auch noch zu Hause im Schrank stehen, also auch noch welche besorgt.. aber ganz schnell nicht mehr drüber nachdenken und in Urlaubsstimmung kommen..
    lg Lisa

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif