Spielzeug früher und heute…. Bloggeraktion

Da bin ich schon mal wieder mit einer Aktion von der Testmama. Ich sehe es schon kommen, sie hat zur Zeit so viele tolle Aktionen die ich mitmachen möchte das es hier bald nur noch Beiträge gibt die für sie und ihre Blogger Aktionen geschrieben wurden. Aber mir egal, ich finde es lustig und schreibe da auch gerne mit.

Dieses Mal geht es um Spielzeug früher und heute!

Was spielen (eure) Kinder heutzutage und wo seht ihr den Unterschied zu früher? Seht ihr überhaupt einen Unterschied? Womit habt ihr früher am liebsten gespielt und was wäre heute euer Favorit, wenn ihr noch einmal klein sein dürftet? Lasst euch spielzeugtechnisch aus und schreibt mir alles, was euch zu Spielzeug früher und heute einfällt.

Als meine Jungs gerade das Spielen für sich entdeckt haben, war es meistens so das sie Duplosteine hatten und daraus allerhand gebaut haben. Egal ob es schon Häuser waren für die vielen kleinen Holzautos oder für die Stofftiere, die nie da rein gepasst haben. Das wurde dann aber ganz schnell gegen Lego getauscht. Aber meine Jungs sind Kinder die viel an die Luft müssen und früher auch verdammt oft Stunden bei uns in der Spielstraße gespielt haben.  Egal ob mit dem Roller fahren, Rad fahren oder mit den Nachbarkindern Fußball und fangen.  Aber auch der Spielplatz war immer gern gesehen bei den beiden Rabauken.  Das müssen sie definitiv von mir haben.

Als Kind bin ich auch immer draußen rumgelaufen, da musste man auch noch nicht so viel Angst haben, wie es heute leider der Fall ist. Wenn man dann immer in den Medien von entführten Kindern hört oder liest, was ja auch leider vor ein paar Jahren genau da passiert ist wo wir gewohnt haben. Da wird einem doch ganz anders und man macht sich deutlich schneller Sorgen, wenn die Kinder nicht pünktlich zu Hause sind. Das kenne ich zum Beispiel von mir gar nicht. wir sind am Wald rumgeturnt, in den Sommerferien durfte ich bis um 22 Uhr draußen bleibe, wobei ich dazu sagen muss, man konnte von unserem Haus aus auf den Spielplatz schauen wo wir immer waren.  Bei meinen Jungs werde ich schon ungeduldig wenn sie nur ein bisschen zu spät dran sind.

Das hat sich auf jeden Fall im laufe der letzten 25 Jahre geändert. Wenn meine Mutter mich noch beruhigt draußen laufen lassen konnte zum spielen, so geht das heute leider nicht mehr. Aber ich hatte auch nie eine Spielkonsole, keinen Game Boy oder sonstige kleine Daddelmaschinchen.  Meine Jungs haben nun seid 2 Jahren einen DS und der kleine hat sich letztes Jahr Weihnachten eine Wii zugelegt, aber davor gab es auch „nur“ einen Game Boy der neueren Generation. Ich bin eigentlich kein Fan von diesen ganzen Konsolen. Die Kinder werden faul und träge, gehen nur noch selten raus wenn man nicht aufpasst und das wollte ich nie.  Kinder gehören an die Luft zum spielen und bolzen, ich bin der Meinung das in der heutigen Zeit die Kinder eh viel zu viel vor den Konsolen und Fernsehgeräten sitzen und mit sich und der Umwelt nichts mehr anfangen können.

 

Inzwischen sind die meisten Spielzeuge bei uns abgeschrieben, sie sind nun ja schon groß und das wäre uncool. Nur der Große hat immer noch reichlich Lego. Das wird dann zusammen gebaut und in seinem Regal zum anschauen dekorativ hingestellt. Klar wird an der Wii gespielt, es werden auch immer noch die DS Konsolen genommen zum spielen, aber sie laufen nach wie vor viel draußen mit ihren Freunden rum. Der Große fährt Skateboard, der Kleine mit dem Rad und spielt ja auch noch im Verein Fußball. Also ich denke das wir ein gesundes Mittelmaß gefunden haben zwischen draußen und drinnen spielen.

Aber es ist wirklich schade das man nichtmehr so viel Holzspielzeug in den Kinderzimmern findet wie es noch früher der Fall war.  Ich denke es gibt heute Vorteile und es gab auch früher Vorteile was das Spielzeug angeht. Ich will mich da nun auch gar nicht festlegen welche Zeit vom Spielzeug her gesehen besser ist oder war. Ich finde es nur traurig das man so doll auf seine Kinder aufpassen muss und sie sich nicht so frei draußen bewegen können, wie ich es noch konnte.

Nun habe ich euch so viel geschrieben und nich gar nicht erwähnt das es bei dieser Aktion was zu gewinnen gibt. Der Sponsor, Gutscheinmagazin, sponsort Gutscheine im Gesamtwert von 200 Euro!

Print Friendly, PDF & Email

6 Comments, RSS

  1. Bester Puschel 17. September 2012 @ 09:31

    Ich habe Deine Gedanken in Bezug auf die Sicherheit auch schon oft gehabt. Ich kann mich erinnern, das wir als KInder oft den ganzen Tag am Strand waren und meine Eltern sich glaube ich nie diese Gedanken gemacht haben wie wir sie heutzutage haben. Wenn meine Tochter mal nicht gleich ans Handy geht drehe ich schon fast immer durch, muss ich gestehen!!LG

    • Danny 17. September 2012 @ 09:31

      es ist wirklich traurig das unsere kinder nicht mehr so unbedacht ins leben starten können wie es uns gegeben war! ich kann mich nicht daran erinnern das ich früher gewarnt wurde in dem maß wie ich meine jungs diesbezüglich warne

  2. Nicole 18. September 2012 @ 09:31

    Hihi, das ist ja ein putziges Foto von dir! 🙂

  3. Danny 21. September 2012 @ 09:31

    ich hatte früher nie so den drang nach irgendwelchen konsolen.
    und was das zu spät nach ahuse kommen angeht, da ist mein großer wirklich de rmeister zur zeit! ich könnte ihn jedes mal an die wand tackern, aber er denkt da auch gar nicht drüber nach das man hier sitzt und sich sorgen macht. so weit denken die leider noch gar nicht

  4. Danny 21. September 2012 @ 09:31

    muss wohl an dem namen liegen das die uns immer so ärgern! aber 4 stunden ist schon ein hamma!

  5. Kerstin 30. September 2012 @ 09:31

    Holzspielzeuge sind aber ganz in, das kommt wieder. 😉

    Die Kriminalität im Bereich Kindesentführungen hat übrigens nicht zugenommen, es wird nur mehr berichtet (und Angst geschürt), nachvollziehen kann ich deine Sorgen aber auch, geht mir nicht anders.

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif