Mit jedem neuen Tag – Marc Levy *Rezension*

Was habe ich doch manchmal für ein Glück. Ich durfte im Vorfeld von Mary Levy Mit jedem neuen Tag lesen. Nachdem ich bereits ein paar Bücher von Marc Levy gelesen habe, war ich natürlich gespannt wie dieser Roman von ihm wohl ist und dementsprechend habe ich auch nicht lange gewartet bis ich das Buch vor der Nase hängen hatte. Selbst auf der Arbeit grinst man jetzt schon über mich, weil ich immer mit Buch oder Tablet in die Pause gehe. Aber so ist das nun einmal mit so einem Lesejunkie wie mir.

Autor Marc Levy
Titel An jedem neuen Tag
Verlag Blanvalet Verlag
Seitenanzahl 368 Seiten
Erscheinungsdatum 25.Mai 2015
Preis gebundene Ausgabe 19,99€, eBook 15,99€

Autor
Marc Levy wurde 1961 in Frankreich geboren. Nach seinem Studium in Paris lebte er in San Francisco. Mit siebenunddreißig Jahren schrieb er für seinen Sohn seinen ersten Roman, Solange du da bist, der von Steven Spielberg verfilmt und auf Anhieb ein Welterfolg wurde. Seitdem wird Marc Levy in fünfundvierzig Sprachen übersetzt, und jeder Roman ist ein internationaler Bestseller. Marc Levy lebt zur Zeit mit seiner Familie in New York.
Quelle Amazon.de

9783764505295_CoverKurzbeschreibung
Der hochkarätige und erfolgreiche Journalist Andrew Stilman, der bald heiraten wird, lernt eines Abends in einer Bar in Manhattan eine wunderschöne Frau kennen. Als er ein paar Wochen später, am 9. Juli 2012, wie jeden Tag joggen geht, wird er von hinten angegriffen. Das Letzte, was er spürt, bevor er zusammenbricht, ist ein durchdringender Schmerz im Rücken. Als er wieder aufwacht, schreibt man den 9. Mai 2012 – zwei Monate vor seiner Hochzeit, zwei Monate, bevor er seiner Frau das Herz brach. Von nun an hat er sechzig Tage, um seinen Mörder zu finden, sein Schicksal zu verändern – und die Liebe seines Lebens zu retten …

Inhalt
Andrew Stilman ist ein erfolgreicher Reporter und hat bereits viele Artikel veröffentlicht, die sehr gut angekommen sind. Außerdem ist er in Begriff zu Heiraten. Als er mit seinem besten Freund Simon dann seinen Junggesellenabschied in einer Bar feiert, begegnet ihn eine Frau in die er sich Hals über Kopf verliebt. Doch seiner Verlobten Valerie sagt er nichts davon und gibt ihr sein Ja Wort. Noch am Abend der Hochzeit lässt er die Bombe platzen und beichtet ihr das er sich in eine andere Frau verliebt hat, die nur vor wenigen Stunden geschlossene Ehe ist somit direkt wieder beendet und Andrew wird vor die Tür gesetzt. Er bemerkt dann doch noch endlich das er die Liebe seines Lebens verletzt hat und keine andere Frau an seiner Seite haben will. Er fast einen Entschluss und macht sich auf den Weg zu Valerie um sie zurück zu erobern. Doch auf seiner Joggingrunde wird er von hinten plötzlich erstochen. Er spürt einen Schmerz im Rücken. Als er aufwacht ist es 2 Monate früher. Erstmal ist Andrew ganz verwirrt und begreift nicht sofort was da passiert ist, doch dann begreift er so langsam das er eine 2. Chance bekommen hat seine große Liebe und die Ehe mit ihr zu retten. Er bekommt noch mal 60 Tage um seinen Mörder zu finden und sein Leben wieder auf die richtige Bahn zu bringen. Auch in Argentinien, wo er hin reisen musste für eine Reportage, sucht er nach seinem Mörder und er fängt so langsam an zu verstehen was er mit seinen Artikel angerichtet hat und was das für folgen haben kann.

Zum Buch
Wie schon erwähnt habe ich ja bereits ein paar Bücher von Marc Levy gelesen und war jedes Mal begeistert. Auch dieses Mal war ich wieder hin und weg wie gut die Protagonisten beschrieben wurden, das Denken und fühlen von dem Journalisten Andrew Stilman. Es ist ja doch eine gewisse Herausforderung einen Charakter sterben zu lassen und ihn dann die letzten 60 Tage noch mal neu erleben zu lassen um seine große Liebe doch noch zu retten. Es wurde auch sehr gut beschrieben wie die Artikel den Journalisten einen eingriff in das normale Leben von unbeteiligten eingegriffen hat. So ging es in einem Artikel zum Beispiel darum, das Kinder adoptiert wurden und ihre wahre Herkunft nicht kennen, doch durch so einen Artikel wird natürlich einiges verändert in einem Leben und demnach musste auch Andrew sich damit auseinander setzen das ein Mann sich damit befasst hat, wie sie zu ihrem Adoptivkind gekommen sind und hat seiner Frau das Kind “weg genommen” um es zu seinen leiblichen Eltern zurück zu bringen.

Meine Meinung
Das war wieder mal ein Buch was mich in seinen Bann gezogen hat. Ich kann an dieser Stelle nur sagen das es nicht nur um die große Liebe geht und darum den Mörder zu finden und auch diese Tat zu verhindern, aber es ist schon spannend zu erfahren wie eine kleine Änderung alles andere verändert. So sind die Fragen, was währe, wenn ich gestern nicht den Weg gegangen währe den anderen nicht mehr nur eine Überlegung. Andrew kann durch das zurück setzen der Zeit sein Handeln wirklich noch beeinflussen.
Von mir gibt es für Mary Levys Werk Mit jedem neuen Tag 4 von 5 Sternen. Ein Stern Abzug gibt es für das Ende, denn das konnte mich nicht ganz überzeugen, aber dennoch ein tolles Buch.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Diese Rezension ist die erfüllung von Daggis Challenge mit der Aufgabe 20 Lese ein Buch aus dem Verlag Blanvalet  Das Buch ist bei Blanvalet erschienen und somit ist die Aufgabe erfüllt.

Print Friendly, PDF & Email

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif