Meine Wichtelbücher von Daggi

Ich hatte von der lieben Daggi zum Frühlingswichteln von Bibilotta zwei Bücher bekommen. Eines von meinen Wunschbüchern und dann hat sie mir noch ein weiteres Buch mit ins Paket gesteckt, was ich nicht kannte und vorher auch noch nie was von gehört habe. Auf jeden Fall habe ich es nun geschafft beide Bücher zu lesen und bin begeistert!

Stimmen in der NAchtEine harmlose Studentenparty in einer kleinen amerikanischen Universitätsstadt endet mit einem Ausbruch von Gewalt im Haus der Dozentin Emma. Ihre kleine Tochter Maggie hat alles mit angesehen. Zehn Jahre später kommen die Erlebnisse von damals wieder hoch: Maggie, inzwischen fünfzehn, wird von alten Albträumen gequält, hat Probleme in der Schule, schwänzt den Unterricht. Sie selbst weiß nur, dass ihr ihre neue Mathelehrerin, die ihr nie ins Gesicht sieht, unheimlich ist. Warum löst Grace, die Lehrerin, die altbekannten Ängste in Maggie aus, die längst überwunden schienen? Und was ist vor zehn Jahren wirklich geschehen?

Das Buch ist in 3 Teile aufgeteilt und man bekommt erstmal einen Eindruck wie es für die Dozentin Emma gewesen sein muss, was sie gesehen und getan hat. In dem zweiten Teil lernt man Maggie kennen, wie sie jetzt bei ihrem Vater lebt und immer noch eine Bindung zu ihrer Mutter Emma hat die sehr gespannt ist. Sie wird von Albträumen gequält und auch ihr Therapeut kann ihr nicht so wirklich viel weiter helfen als sie ein komisches Gefühl bei einer neuen Lehrperson hat.
Doch dann ist es wie ein Blitzeinschlag und sie weiß auf einmal wieder wer die Lehrperson wirklich ist.
Im dritten Teil des Buches bekommt man aus anderen Perspektiven einen Einblick in das Geschehen. Es wird immer deutlicher was wirklich vorgefallen ist und es gibt weitere Informationen zu vergangenen Zeiten.

Nachdem ich bereits von Laura Brodie „Ich weiß du bist hier“ gelesen habe und es als bereicherung meines Bücherregales dort hingestellt habe, wollte ich auch unbedingt „Stimmen in der Nacht“ lesen. Dank Daggi konnte ich das ja jetzt auch machen und ich freue mich immer noch sehr darüber!
Ich fand das Buch sehr gelungen und die Art wie die Story in dem Buch verpackt ist, war spannend, zum Teil unerwartet und entsetzlich. Ich habe mit den verschiedneen Personen gut mitfühlen können und war erstaunt was am Ende alles zu Tage gekommen ist, was ich so nicht vermutet hätte.

Das zweite Buch was ich von Daggi bekommen habe ist von Renée Karthee „Weiberfrühstück“.

Der eine bricht die Ehe. Der andere den Ellenbogen, als er vor der schönen Nachbarin Männchen macht. Solche Typen braucht kein Mensch. Die Freundinnen Ellen und Margaux hauen ab. Plötzlich hat das Leben wieder einen anderen Duft. Es riecht nach Freiheit und Abenteuer und dem teuren Aftershave eines Leinwandstars. Manchmal muss man nur zwei Worte sagen, um aus einem langweiligen Film großes Kino zu machen: und tschüss!

Ellen kommt zusammen mit Mann und pubertierenden Sohn von Sylt zurück und muss feststellen das die Ex Freundin vom Mann die neue Nachbarin ist. Immer öfter beschleicht sie das Gefühl das er eine Affaire mit seiner Ex hat. Ihre Freundin Margaux, die eine hübsche Blondiene an dem Steuer des Autos ihrers Mannes sieht, hat ebenfalls das Gefühl ihr Mann betrügt sie.
2 Frauen die in ihren Gefühlen verletzt sind und einfach aus ihrem normalen Leben ausbrechen wollen riechen die Freiheit in den USA. Ellen lernt eine ganz neue Seite an sich kennen, flirtet, springt als Trauzeugin in Las Vegas für ihr unbekannte Paare ein und lebt ihre Freiheit aus.

Eine super geschriebene Geschichte von einer Frau die einfach mal wieder sehen musste wo sie im Leben steht. Manchmal muss man einfach mit alten Gewohnheiten brechen um zu sehen das man noch lebt und das der Partner gar nicht so schrecklich ist wie man vielleicht meint. Ich habe so manches mal geschmunzelt und mir auch immer mal wieder gedacht wie leid mir Ellen tut, aber am Ende kommt es dann doch anders wie man erst denkt.

Vielen Dank liebe Daggi für die beiden Bücher die ich einfach nicht liegen lassen konnte für einen späteren Zeitpunkt! Das Weiberfrühstück war einfach Klasse, wie auch das Wunschbuch!
Und da auf dem Cover vom Weiberfrühstück Tee oder Kaffeetassen abgebildet sind, nehme ich das gleich mal für Daggis Challenge und habe damit Aufgabe 11. Lese ein Buch mit etwas Essbarem oder einem Getränk auf dem Cover erfüllt.

Print Friendly

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif