Mein Gewinn und die Erdbeer Quark Torte

Vor kurzen hat mich eine ganz liebe Bloggerin auf eine Aktion von “Ich liebe backen” aufmerksam gemacht. Man sollte ein Rezept von einem Kuchen, einer Torte oder von Gebäck veröffentlichen und hat so an einem Gewinnspiel teilgenommen. Ich weiß schon gar nicht mehr was der Hauptgewinn war, aber ich war unter den Glücklichen die mit einem Paket überrascht wurden.

Gewinn Ich liebe backenIn meinem Paket war eine Gerbera Kuchenform, ein “I like” Ausstecher, eine packung Mehl, eine Backmischung für Muffins und ein Ofenhandschuh enthalten. Ich muss ja gestehen das ich nie damit gerechnet habe dort was zu gewinnen, dort wurden so viele tolle Rezepte veröffentlicht. Aber ich hatte Glück und habe mich wirklich riesig gefreut, als ich das Paket ausgepackt habe und das Anschreiben und der Inhalt zum Vorschein gekommen ist.
Nun musste natürlich die Backform direkt mal ausgetestet werden.
Ich habe eine Erdbeer Quark Torte gemacht, backen wäre hier das falsche Wort, weil nur der Boden gebacken wird, der Rest aber gekühlt wird.

Zutaten für den Biskuitboden
4 EL Zucker
5 EL Mehl
3 Eier
2 EL Öl
1 Pck. Vanillezucker
1/2 Pck. Backpulver

Zubereitung
Alle Zutaten mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig rühen.
Bei 175° im Backofen für ca 15 – 20  Minuten backen. Wenn ihr euch nicht sicher seid ob der Boden fertig ist, macht einfach die Stäbchenprobe. Den Boden nach dem backen gut abkühlen lassen. Da der Boden bei mir immer recht dick wird, habe ich ihn einmal geteilt, so habe ich den Boden und einen Deckel für die Torte.
Das ist ein Teig der mir bis jetzt immer gelungen ist, dabei kann ich wirklich nicht backen.

Zutaten für den Belag
500g Quark
250 ml Cremfine zum Schlagen
3 Pck. Vanillezucker
100g Zucker (bei Bedarf)
750 g gefrorene Früchte (in diesem Fall sind es Erdbeeren, die ich aber aufgetaut verarbeitet habe)
100g Puderzucker
6 Blatt Gelantine rot
12 Blatt Gelantine weiß

Zubereitung
Als erstes die rote und weiße Gelantine in zwei Schälchen in kalten Wasser einweichen.
Cremfine steif schlagen und unter den Quark ziehen, Vanillezucker und Zucker unterrühren, wenn euch das zu süß ist lasst den Zucker einfach weg. Hier muss man wirklich selber entscheiden, wie süß man die Creme haben möchte. Deswegen habe ich den Zucker nach und nach untergehoben und immer wieder probiert, bis es so geschmeckt hat wie ich es wollte.
Die Erdbeeren pürieren und mit dem Puderzucker gut verrühren.
Die Gelantine gut ausdrücken und in einem Topf schmelzen, nicht aufkochen!!
Zu der roten Gelantine 2-3 Löffel von dem Erdbeerpüree geben und zügig durchrühren, dann die Masse in das restliche Püree geben.
Erdbeer Quark TorteDas Püree wird nun gleichmässig auf den kalten Boden verteilt, bitte einen Tortenring / Springrand drum machen, sonst läuft alles weg.
Man kann auch ein bisschen Püree über lassen zum dekorieren der Torte.
Nun die weiße Gelantie schmelzen mit 2-3 Löffeln Quark verrühren und dann zu der anderen Masse geben.
Die Quarkmasse nun in der Tortenring/Springrand verteilen. Jetzt noch den Deckel drauf legen, das restliche Püree auf der Torte verteilen und fertig ist sie.
Das ganze im besten Fall über Nacht kühl stellen, aber mindestens 2 Stunden im Kühlschrank sollte die Torte vor dem servieren stehen.
Nun kann man noch ein bisschen die Torte dekorieren, mit dem Erdbeerpüree, Sahnetupfen, Schokoladenstreusel oder Zuckerstreusel, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an “Ich liebe backen” für meinen Gewinn, wie man sehen kann ist die Torte doch ganz gut geworden und eine runde Torte kann ja jeder.

Ich werde diesen Beitrag auch noch mal überarbeiten, ein Foto einfügen wie die Torte angeschnitten aussieht und euch wissen lassen ob es genug Zucker und Gelantine war. Da ich für die Torte kein Rezept habe sondern mehrere Torten einfach zusammen gewürfelt habe.

NACHTRAG
Ich habe die Torte nun angeschnitten oder sollte ich lieber sagen, das was eien Torte darstellen sollte??
Naja egal, versuch macht klug und niemand ist perfekt.
Die Gelantine Angaben habe ich jetzt erhöht, weil sowohl das Erdbeerpüree wie auch die Quarkmasse einfach viel zu flüßig war.
Das macht aber rein gar nichts, es schmeckt trotzdem richtig gut und die Zucker Mengen sind für uns so absolut richtig.

Print Friendly, PDF & Email

3 Comments, RSS

  1. Bibilotta 7. September 2013 @ 09:31

    Die BAckform ist klasse…und das Rezept klingt auch sooooo lecker….muss ich mir merken und dann ran ans Werk 😉

    Glückwunsch noch zu deinem Gewinn 😉

    • Danny 7. September 2013 @ 09:31

      warte mit dem nach machen noch… ich bin mir noch nicht so ganz sicher ob die angegebenen mengen an zucker und gelantine wirklich perfekt sind
      und danke freu mich immer noch wie ein schneekönig über den gewinn 🙂

  2. Bibilotta 7. September 2013 @ 09:31

    OK…ich bin da ja eh nicht so flink…warte auf deine Rückmeldung 😉 bin schon gespannt…sieht aber so schon ganz lecker aus 😉

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif