Kleine Kinder und große Kinder

14 und 12 Jahre sind meine beiden Bengel nun schon alt und ich weiß ganz ehrlich nicht wo die Jahre geblieben sind.
Es ist doch erst vor ein paar Tagen gewesen das ich mir eine Liste geschrieben habe was ich alles anschaffen muss, welche Dinge wir schon alle haben und was in die Krankenhaus Tasche muss.


Ich war damals richtig froh um jeden der mir gesagt hat was ich wirklich brauche und was nicht, wo ich ruhig auf was gebrauchtes zurück greifen kann oder lieber neu kaufen sollte.
Bei den Stramplern habe ich ganz viel gebraucht gekauft oder geschenkt bekommen, die Kleinen wachsen einfach so schnell und dann alles neu kaufen lohnt sich ja nicht gerade. Kevin hat seine ersten Strampler in Größe 56 bekommen und die hat er nicht mal ein Monat tragen können, da musste dann schon die nächste Größe her. Wenn ich das alles immer neu gekauft hätte, wäre ich ganz schnell Pleite gewesen. Klar haben wir auch das ein oder andere Teil neu gekauft, einfach weil sie so niedlich waren oder uns was fehlte, aber gerade bei der Kleidung haben wir viel gebraucht gekauft.
Was wir aber neu gekauft haben war ein Kinderwagen. Ich wollte einen haben der nach was aussieht und natürlich sicher ist. Neben den beiden Aspekten war mir auch noch wichtig das ich ihn lange nutzen kann und die verarbeiteten Materialien meinem Baby nicht schaden. Man hat ja schon viel negatives über verschiedene Babyprodukte gehört. Und das empfinde ich als Sparen am falschen Ende. Da bin ich ja froh das es inzwischen gute Internet Seiten gibt auf denen man Kinderwagen Test nachlesen kann und so besser entscheiden kann, welchen Wagen man kauft. Für mich persönlich kam nämlich nur ein Kinderwagen in Frage, ich konnte mir damals einfach nicht vorstellen die ganze Zeit mein Baby in einem Tragetuch an mir zu haben. Ich habe da noch ganz alte Ansichten und das Kind gehört in einen Kinderwagen und in sein eigenes Bettchen, gerne bei mir im Schlafzimmer direkt neben dem Bett, aber bitte nur zum Stillen ins Bett. Und wie man heute sieht, es hat meinen Söhnen nicht geschadet und sie bekommen dennoch reichlich Liebe und Zuneigung.

Stillkissen
Alles rund ums Baby muss man einfach selber entscheiden und darf sich nicht da rein reden lassen, finde ich. Aber ich finde Seiten im Internet die sich mit den verschiedensten Ansichten der Mütter und Experten beschäftigen immer wieder Interessant, auch wenn ich da heute keine große Verwendung mehr für habe.Es gibt nur noch ein Teil aus den Schwangerschaften für das ich wirklich eine Verwendung habe. So ein Stillkissen ist auch super geeignet um im Bett zu lesen oder man kann es toll zum Seitenschläferkissen umwandeln. Durch einen Bezug den man entfernen kann und waschen kann ist das alles möglich.

Print Friendly, PDF & Email

One Comment, RSS

  1. Bibilotta 21. August 2013 @ 09:31

    oh ja, so ein Stillkissen ist auch nach der Stillzeit einfach noch Gold wert. Und ich hätte mir auch nicht vorstellen können meine Kleine die ganze Zeit rumzutragen … wobei ich es auch sehr genossen hatte sie im BabyBjörn Spazieren zu führen … aber da bin ich halt ein bisschen Mutti-Glucke, was sich bis heute nicht gelegt hat. Klar trag ich sie nicht mehr rum, dazu wiegt sie auch schon einiges, dass ich das nicht lange machen könnte … aber betutteln geht immer. Auch wenn sie nicht dauernd bei uns im Bett liegt oder so.
    Ich hätte zu Anfang auch Angst gehabt, sie in unserem Bett platt zu walzen 😉 Somit kam sie auch nur nachts zum Stillen ins Bett oder morgens dann .. ansonsten schlief sie artig im Bett neben mir. UND das hat nichts damit zu tun, dass sie so nicht genug Liebe bekommen hätte, würd ich mal sagen…im Gegenteil…sie bekam trotzdem genug davon ab und bekommt das heute noch 😉

    Aber schön, dass es noch so Babyseiten gibt, wo man sich über all die verschiedensten Ansichten informieren kann 😉

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif