Der Kruzifix Killer – Chris Carter *Rezension*

So langsam komme ich wieder in mein Rhythmus und bekomme auch wieder Bücher gelesen. Das war ja schon nicht mehr normal das ich im Februar nur 3 Bücher gelesen bekommen habe, aber die Umstellung von „den ganzen Tag zu Hause sein“ zu „ich gehe wieder arbeiten“ hat mich doch ganz schön erwischt, aber nun habe ich meinen Ablauf gefunden und es bleibt noch genug Zeit zum Lesen. Wobei ich erst den Haushalt mache und dann das Buch schnappe bzw. mein Tablet, weil ich ja auch inzwischen eBooks lese. Was alles Vor- und Nachteile hat.

Aber ich werde den richtigen echten Bücher auf alle Fälle treu bleiben. Ich brauche einfach die Bücher im Regal, ich will sehen was ich gelesen habe und welche Bücher ich habe.
Das letzte eBook was ich gelesen habe war von Chris Carter der erste Band der Hunter und Garcia Thriller, die anderen beiden Bände folgen demnächst.

Kurzbeschreibung Chris Carter – Der Kruzifix Killer

Der Kruzifix KillerEr kennt keine Gnade. Er tötet grausam. Und er ist teuflisch intelligent. Los Angeles: Die Leiche einer wunderschönen Frau wird gefunden, zu Tode gequält und bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz, ein Teufelsmal: das Erkennungszeichen eines hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und er ist Hunter immer einen Schritt voraus – denn er kennt ihn gut. Zu gut.

Der Kruzifix Killer ist offiziell bereits vor einem Jahr hingerichtet worden, doch jetzt fängt das Morden wieder an uns sein Zeichen wird den Leichen in den Nacken geritzt.
Hunter bekommt von dem Killer einen Anruf, weil sein Partner in seiner Gewalt ist. Sofort macht sich Hunter auf den Weg….
Und dann beginnt die Story rund um den Kruzifix Killer. Er ist ja vor einem Jahr bereits hingerichtet worden, doch jetzt gibt es neue Morde die auf seine Kappe gehen.
Es gibt keine Spuren oder sonst irgendwelche Hinweise und die Polizei tappt im Dunkeln.

Dafür das er der erste Thriller von Chris Carter ist, bin ich begeistert. Die Story von einem Serienmörder ist zwar schon lange nichts neues mehr, aber der Schreibstil passt einfach und hat es mir sehr leicht gemacht das Buch zu lesen und auch neugierig auf die anderen beiden Bände.
So bald ich die anderen Bücher gelesen habe, werde ich mehr berichten. Aber für jetzt soll es das gewesen sein! Ich vergebe eindeutig 5 von 5 Sternen für diesen Thriller und nutze ihn für Daggis Challenge und habe Aufgabe 2 Lese ein Buch mit überwiegend braunen oder schwarzen Cover erledigt. Mal von dem schicken roten Kreuz abgesehen ist das Cover wirklich schwarz.

Print Friendly, PDF & Email

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif