Von Delphinen und Löwen

Wir haben inzwischen schon relativ viele Wandtattoos und auch Poster an den Wänden, aber unser Bad und auch das Zimmer von dem kleinen Bengel wurden noch nicht „tätowiert“. Das durfte so einfach nicht bleiben!
Fürs Bad habe ich schon seid Längerem geschaut, ob ich nicht einen oder mehr schöne Delfine finden kann. War ja irgendwie klar das Es was mit Wasser zu tun haben soll. Also musste ich mal wieder das Internet unsicher machen und habe mir wirklich die schönsten Delfine ausgesucht, aber nicht nur die sind im Warenkorb gelandet. Aber zu dem Tattoo für den Kleinen komme ich später noch, jetzt sind die Delfine erst ein Mal dran.

Angekommen sind die Tattoos gut verpackt in einer stabilen Schachtel, nicht zu groß, aber genau richtig das die Bilder unbeschadet bei mir ankommen. Ich hätte ja am liebsten sofort die Tattoos an die Wände gebracht, aber es war doch recht kalt draußen und ich weiß nicht, wie lange die Tattoos im kalten waren.
Was das eine mit dem anderen zu tun hat?

Wandtattoos bringt man am besten an, wenn sie Zimmertemperatur haben. Also habe ich unseren Tattoos noch einen Tag ruhe gegönnt. Aber dann hieß es, ab an die Wand!

Im Bad habe ich die Fliesen erst mit Glasreiniger noch mal abgeputzt. So kann ich sicher sein das kein Staub und Schmutz an der Wand ist und das Tattoo nicht halten will. Kurz abwarten, dass die Wand ganz trocken ist und dann schauen, wo man die Delfine haben mag.
Nachdem ich die passende Stelle angezeichnet habe, bin ich auf Nummer sicher gegangen und habe das Tattoo auf den Boden gelegt und bin mit einem Tuch drüber gegangen, so wollte ich die Delfine an die Delfine noch mal richtig auf die Trägerfolie drücken.
Nun ganz vorsichtig die Untergrundfolie abziehen und drauf Achten, das von dem Bild wirklich alles auf der Klebefolie bleibt. Das hat auch alles ganz super geklappt und die Delfine sind nun auch nicht so riesen groß das man das nicht alleine Schaffen kann.
Nun an die vorher markierte Stelle an die Wand kleben, mit einem Rakel kann man nun das Tattoo von der Trägerfolie auf die Wand bringen.
Sieht gut aus, die Bläschen sind auch raus, keine knicke vorhanden. Also kann man nun anfangen die Trägerfolie wieder von der Wand zu entfernen.
Das hat bei diesem Wandtattoo wirklich klasse funktioniert. Selbst bei den Fugen zwischen den Fliesen hatte ich keine Probleme, so wie befürchtet. Nachdem ich die komplette Trägerfolie wieder von der Wand hatte, habe ich mir noch mal ein Mikrofasertuch genommen und habe alles schön glatt gestrichen, auch in den Fugen habe ich die Delfine noch mal etwas angedrückt.
Und nun hängen diese 3 Gesellen in unserem Bad und bringen Farbe ins Bad.

Und nun gehen wir mal schnell ins Kinderzimmer, der Kleine will nun auch endlich seinen Löwen an die Wand haben. Eigentlich steht er ja deutlich mehr auf Tiger, aber dieser Löwe hat ihm auf Anhieb gefallen und somit war er bei unserer Bestellung dabei!
Wir haben auch erst mal geschaut, an welche Stelle er den Löwen haben möchte, die Stelle markiert und vom Staub befreit. Da es sich hier um eine tapezierte Wand handelt, habe ich hier auf den Glasreiniger verzichtet:D Einfach mit einem Staubtuch die Fläche entstauben, das reicht eigentlich aus.
Wie auch bei den Delfinen habe ich den Löwen auch noch mal mit einem Tuch bearbeitet, nur um sicherzugehen, dass das Tattoo auf der Trägerfolie richtig haftet und wir es ohne Probleme an die Wand bekommen.
Da der Löwe ein bisschen größer ist, haben wir die weiße Untergrundfolie zu zweit vorsichtig abgezogen und den Löwen auf der Trägerfolie an die Wand gebracht. Das ist bei großen Wandtattoos wirklich zu empfehlen, sonst hat man nachher knicke im Bild oder es hängt schief. Aber wir waren zu zweit und demnach hängt der Löwe gut und gerade an der Wand.
Nun muss nur noch die Trägerfolie wieder vorsichtig abgezogen werden. Wenn man frisch gestrichen hat, soll man übrigens 6 Wochen warten, bis man ein Wandtattoo auf die Wand aufbringt.

Sollte mal ein Stück von dem Bild auf der Trägerfolie haften bleiben, dann rollt einfach das ganze ein Stück zurück und reibt noch mal über die Stelle, dann hält es meistens an der Wand und ihr könnt weiter machen mit dem lösen der Trägerfolie.
Der Löwe ist nun auch an der Wand und erfreut Dennis mit seiner Anwesenheit.
Ich finde uns ist es wirklich gut gelungen, die beiden Tattoos an die Wände zu bringen.

Print Friendly, PDF & Email

3 Comments, RSS

  1. Bibilotta 8. November 2012 @ 09:31

    WOW…die sehen ja echt klasse aus…vor allem der Löwe!!!
    Jaja, was machst du denn demnächst, wenn die Wände voll sind ? 😆

    • Danny 8. November 2012 @ 09:31

      dann ziehe ich um damit ich neu anfangen kann 😆

  2. gafi1 8. November 2012 @ 09:31

    Das ist ja eine tolle Idee, Delfine fürs Badezimmer, aber auch der Löwenkopf ist schön. lg Gabi

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif