Gastrolux Bratpfannentest 2014

Wie schon in dem letzten Jahr durfte ich auch in diesem Jahr wieder an dem Gastrolux Pfannentest teilnehmen, was mich sehr freut, denn Gastrolux bietet Produkte die nicht nur große Versprechen geben, sondern sie auch einhalten.
Letztes Jahr hatte ich eine Hochrand Pfanne mit einem Durchmesser von 28cm und auch jetzt nach einem Jahr kann ich immer noch ganz begeistert sagen, das ist die beste Pfanne die je in meinem Haushalt vorhanden war. Ich würde sie freiwillig auf keinen Fall mehr her geben. Ganz egal ob es Bolognese ist, Frikadellen, ein Braten oder Pfannkuchen, die Pfanne ist jede Woche mindestens einmal im Einsatz und es ist kein Ende in Sicht.

Dieses Jahr habe ich mir einen Bräter aus dem Gastrolux Shop ausgesucht, ich bin nämlich schon seid längerem nach einem gescheiten Bräter am suchen, aber habe noch nicht das gefunden was ich haben wollte. Ich zahle doch keine 70 Euro und nach dem ich den Bräter 3 mal benutzt habe kann ich ihn in den Müll schmeißen.
Mein Bräter von Gastrolux hat eine länge von 39cm, ist 22cm breit und 11,5 cm hoch, für einen Braten bei 4 Personen vollkommen Deckel Detailausreichend. Der Bräter passt auf Herdplatten die geeignet sind für Bräter von 15cm. Der Deckel passend zum Bräter hat den typischen Gastrolux Deckelknopf mit Sicherheitsentlüftungs Knopf. Durch eine kleine Drehung kann der Dampf entweichen. Ich muss ja gestehen, ich habe den Deckel immer komplett geschlossen.
Der Boden von dem Bräter ist in drei Teile geteilt. So wird die komplette wärme auch wirklich gut über die komplette länge des Bräters verteilt und das Gargut wird gleichmässig erhitzt oder gegart. Wer will schon einen Braten der in der Mitte schön angeschmort ist und die Enden sind noch Roh? Also ich kann da danken drauf verzichten.
Auch der Bräter hat wieder die tolle Biotan Plus Beschichtung. So ist nicht nur das garen ein Kinderspiel, sondern auch noch Energie effizient und somit auch gut für den Geldbeutel. Ich verbrauche deutlich weniger Energie zum kochen und das spart Strom was wiederum für den Geldbeutel gut ist.
Neben den Aspekten ist die Reinigung ein leichtes. Ich habe Gulasch in dem Bräter gemacht und normal habe ich dann einen ziemlichen Rand an dem Topf den ich mit einer Spülbürste reinigen muss, aber kein Problem bei dem Gastrolux Bräter. Einmal mit einem feuchten Spültuch durch und schon ist alles wieder gereinigt. Selbstverständlich spüle ich aber meine Töpfe und Pfannen immer richtig, man weiß ja nie zu 100% ob auch wirklich der Geschmack von Fisch oder dergleichen raus ist. Wobei das bei mir eine reine Kopfsache ist. Ich muss einfach die Pfanne richtig spülen um sicher zu gehen das der gebratene Fisch nicht danach an meinem Pfannkuchen hängt.
Neben dem Gulasch habe ich aber auch schon Kassler mit Sauerkraut, Kohlrouladen, Eintopf und Käsesuppe in dem Bräter gemacht. Jetzt in der kalten Jahreszeit geht es ja doch häufig deftiger zu in der Küche und da ist der Bräter mein Liebling geworden.
Für mich persönlich gibt es nur einen negativen Punkt. Ich mag die Griffe von dem Bräter nicht. Da sie keine Ummantelung haben kann man sich doch auch mal schnell die Finger verbrennen. Ich habe zwar extra Topflappen, aber wenn es mal schnell gehen muss vergisst man sich davon ein zu nehmen und schon gibt es warme Finger. Da hätte man sich vielleicht was einfallen lassen können. Ich kann mir zwar vorstellen das es nicht so leicht ist die Griffe mit einem Material zu versehen der auch für den Backofen geeignet ist, aber vielleicht kann sich der Gastrolux Hersteller da ja mal Gedanken machen.

Print Friendly

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif