Rosenstunden – Debbie Macomber *Rezension*

Nachdem ich die Jahreszeiten Bände von der Autorin verschlungen habe, musste ich auch noch den letzten Band lesen. Und ich muss sagen, ich habe alles richtig gemacht. Ich habe jeden einzelnen Band entgegen gefiebert, was ich so eigentlich nur bei Nora Roberts Büchern habe, aber diese Reihe hat es mir angetan. Nachdem ich Rosenstunden beendet hatte, war ich doch verdammt enttäuscht….. das Buch war einfach viel zu kurz. Es hätte gerne doppelt so lang sein dürfen. Ich bin absolut überzeugt und gefangen von der Reihe.

Autor Debbie Macomber
Titel Rosenstunden
Verlag Blanvalet Taschenbuch Verlag
Seitenanzahl 416 Seiten
Preis Taschenbuch 9,99 Euro, eBook 8,99 Euro

Autor

Debbie Macomber ist mit einer Gesamtauflage von über 170 Millionen Büchern eine der erfolgreichsten Autorinnen überhaupt. Wenn sie nicht gerade schreibt, ist sie eine begeisterte Strickerin und verbringt mit Vorliebe viel Zeit mit ihren Enkelkindern. Sie lebt mit ihrem Mann in Port Orchard, Washington, und im Winter in Florida.

Kurzbeschreibung

Alte Leidenschaften, neues Glück …
Vor neun Monaten gestand Mark Taylor Jo Marie Rose seine Liebe. Und verließ sie und das Städtchen Cedar Cove danach Hals über Kopf. Doch Jo Marie will sich nicht ein weiteres Mal in Trauer um einen Mann verlieren – sie ist fest entschlossen, ihr Glück wieder selbst in die Hand zu nehmen.
Auch Emily Gaffney, ihr neuester Gast, hat Pläne für die Zukunft: Sie sucht in Cedar Cove nach ihrem Traumhaus – und hat auch schon eines im Auge. Der Besitzer, Nick Schwartz, ist allerdings alles andere als begeistert, als sie ihn kontaktiert. Doch Emily gibt nicht auf, und aus einem holprigen Start wird bald eine enge Freundschaft – oder sogar mehr …

Meine Meinung
Wie auch schon in den vorherigen Bänden, ging es meistens um die Pension Gäste des Rose Harbor Inn, was Jo Marie nach dem tragischen Verlust ihres Mannes eröffnet hat. Sie hatte beim Aufbau und bei der Renovierung immer wieder Hilfe von Mark, in den sie sich heimlich und leise verliebt hat, doch er hat sich in den Kopf gesetzt das er noch mal in den Irak muss, um etwas wichtiges zu erledigen. Jo Marie ist darüber nicht sonderlich glücklich und will nicht noch mal einen Mann verlieren. Weswegen sie ihr Leben wieder selber in die Hand nimmt und ihren eigenen Weg geht.
In der Zeit kommt Emily in ihre Pension und will sich in Cedar Cove niederlassen, doch dazu fehlt ihr das passende Haus. Nachdem sie das durch Zufall entdeckt, lernt sie den Besitzer kennen, der von Emilys vorhaben gar nicht begeistert ist. Doch wie sollte es anders sein im Rose Harbor Inn, auch hier passieren erstaunliche Dinge und es wendet sich wie immer alles zum guten.
Auch wenn man schon im Vorfeld weiß, wie die Geschichte ausgeht, es ist immer wieder schön zu lesen wie es zu dem Ausgang kommt. Die Autorin hat einfach das gewisse etwas und kann mich jedes mal aufs neue mitreißen und mich kurz mal nach Cedar Cove entführen. Die Charakter sind so sympathisch und freundlich beschrieben, selbst der mürrische Hausbesitzer Nick ist auf seine Art und Weise richtig schnuckelig.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und einem Tränchen, weil die Reihe nun beendet ist. Dabei hätte ich so gerne noch mehr aus dem Rose Harbor Inn gelesen.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Aufgabe 29. ein Buch eines Autors von dem Du bereits mindestens drei Bücher gelesen hast von Daggis Challenge ist somit auch erledigt. Da ich von Debbie Macomber bereits die vorherigen 4 Bücher gelesen habe.

Print Friendly, PDF & Email

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif