Puddingbrezel schnell gemacht

In der letzten Zeit bin ich immer wieder auf der Suche nach einfachen Kuchen oder Teilchen die ich mal eben schnell backen kann. Vielleicht sollte ich jetzt noch schnell dazu sagen, ich bin ein absoluter Backanalphabet. Kuchen werden grundsätzlich nie so wie sie sollen. Mit Hefeteig stehe ich komplett auf Kriegsfuß und bis vor ein paar Wochen habe ich es mir immer sehr  leicht gemacht. Ab zum Bäcker und dort Kuchen holen bzw. im nächsten Geschäft eine gefrorene Torte kaufen.  Aber das wird auf Dauer wirklich viel zu teuer und selbstgemacht schmeckt doch immer noch am Besten, wenn man es denn kann 😉

brezel auf teller

 

Nun hatte ich am Wochenende mal wieder meine dollen 5 Minuten und wollte Puddingbrezel machen. Der 1. Versuch ist nicht ganz so toll geworden, aber bei der 2. Runde waren sie für mich perfekt.

Ich finde die Brezel kann sich sehen lassen und geschmeckt hat ie übrigens auch wirklich gut. Mein Zwergenkind war auch total begeistert und hat sich den Bauch mit den Brezel vollgeschlagen. Die sind außerdem schnell gemacht und ganz einfach.

Zutaten

1 Packung Hefeteig aus dem Kühlregal
1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
2 Beutel Vanillepuddingpulver
500ml Milch
60 g Zucker
etwas Puderzucker
ein paar Spritzer Zitrone

 

Zubereitung

Den Hefeteig und den Blätterteig abrollen und passend übereinander legen. Sollte eine Teigplatte größer sein, dann den Teig passend zurecht schneiden.
Nun 2 cm breite Streifen schneiden und die Streifen der beiden Teigsorten ineinander verdrehen und zu einer Brezel legen. Natürlich kann man auch eine andere Form legen, der Phantasie sind da ja keine Grenzen gesetzt.
Die beiden Beutel Vanillepuddingpulver mit den 500ml Milch nach Packungsbeilage zubereiten. Der Pudding wird relativ fest und sollte dann auch schnell mit einer Spritztülle in die Brezel gefüllt werden. Wenn man eine Tülle nimmt mit Sternmuster bekommt auch die Brezel ein schönes Muster 😉

Die Brezel dann bei 175 Grad Umluft für ca 20 Minuten backen. Der Hefeteig wird ein bisschen dunkler wie der Blätterteig, wenn beide schön Farbe bekommen haben aus dem Backofen nehmen.
Jetzt nur noch den Puderzucker mit der Zitrone zu einem Guß verrühren und über den Teig streichen.
Schon sind die Puddingbrezel in 30 Minuten fertig.
Ich habe aus der angegebenen Menge von Teig und Puddingpulver 2 Bleche machen können. Reicht also für einen 4 Personen Haushalt locker aus.

puddingbrezel

So habe ich 14 kleine Brezel für die man beim Bäcker locker 14 Euro bezahlt, für nicht mal 5 Euro bekommen.

Print Friendly

16 Comments, RSS

  1. Kerstin 19. März 2013 @ 09:31

    Ohne viele Worte zu verlieren: Ich habe zufällig Blätterteig und Hefeteig im Haus und werde das heute Nachmittag nachbacken. Ich komme wieder, um dir zu sagen, ob es was geworden ist. :mrgreen:

    • Danny 19. März 2013 @ 09:31

      ja bitte 🙂 das würde mich interessieren!

    • Kerstin 19. März 2013 @ 09:31

      Juhu, Klumpen im Pudding – hatte schon so lange keinen mehr gekocht, dass ich ganz clever einfach das Pulver in die Milch schüttete. 🙄
      Versuch 2 ist nun im Ofen. *wart* :mrgreen:

    • Danny 19. März 2013 @ 09:31

      *lach* das ist auch gut 😀 hätte ich vielleicht erklären sollen wie man pudding kocht? 😉
      wie sind sie denn nun geworden???

    • ChaosAngie 16. Januar 2017 @ 09:31

      Habs heute gebacken und wir sind begeistert..schnell ,und suuuper lecker

  2. gismolinchen 19. März 2013 @ 09:31

    das ist schon faszinierend, was aus unserer Danny so geworden ist :mrgreen: – aber Hut ab, die sehen echt lecker aus und es macht ja auch echt Spaß 😉

    • Danny 19. März 2013 @ 09:31

      besonders das essen macht spaß 😀
      ja das beist geht nun hin und wieder freiwillig in die küche 😉

  3. gismolinchen 19. März 2013 @ 09:31

    unfaßbar unfaßbar und dann noch mit so guten Ergebnissen – kann man ja nicht einmal meckern 😉 😯

    • Danny 19. März 2013 @ 09:31

      wenn würde mein junior schon meckern, aber der meckert nur weil sie schon wieder leer sind 😀

  4. nasch 19. März 2013 @ 09:31

    Die klingen total lecker, wäre ein Versuch wert 😀

    • Danny 19. März 2013 @ 09:31

      wenn ich die hinbekomme sind die wirklich super einfach zu machen 🙂

  5. Kerstin 19. März 2013 @ 09:31

    Jap, ausprobieren, waren / sind sehr lecker. 😀
    Wir haben noch Puderzucker gestreut. :mrgreen:

    • Danny 19. März 2013 @ 09:31

      sehr schön 🙂 sieht mit puderzucker bestimmt auch lecker aus :mrgreen:

  6. Bibilotta 20. März 2013 @ 09:31

    Dass ausgerechnet du sowas hier postest *tztztz*…kannst mir fürs WE mal ein Blech machen ??? *lol*…nein im Ernst…werd es wohl auch mal ausprobieren, aber dass es fertigen Hefeteig gibt wusst ich ja gar nicht…muss ich mal gucken…

    • Danny 20. März 2013 @ 09:31

      kaufland, rewe und auch edeka haben die. musst mal schauen wo es den bei euch gibt. ansonsten vielleicht selber machen und dann passend ausrollen

  7. Bibilotta 23. März 2013 @ 09:31

    Na ich geh heut mal gucken 😉

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif