Die Blütensammlerin – Petra Durst – Benning *Rezension*

Nachdem ich mir eine Blog Pause gegönnt habe, weil in meinem realen Leben einfach viel zu viel los war, bin ich nun wieder da und versorge den Blog und somit euch, mit neuen Rezensionen. Das ein oder andere Buch habe ich in den letzten Wochen dann doch geschafft zu lesen. Wobei ich im letzten Jahr noch deutlich mehr gelesen habe, aber nun habe ich andere Dinge im Kopf. Wir haben den Garten aufgehübscht, ich habe noch mal meinen Arbeitgeber gewechselt und arbeite nun im Frühdienst bzw. auch mal im Spätdienst. Also es hat sich in den letzten Wochen das ein oder andere verändert, aber wir leben noch immer als Familie in unserem kleinen Dorf und fühlen uns hier Sau wohl. Besonders nachdem wir den Garten jetzt doch sehr gemütlich haben. Was ich mir auch nicht mies reden lasse, aber nun mal zu den Büchern die ich die letzte Zeit gelesen habe.

Autor Petra Durst – Benning
Titel Die Blütensammlerin
Verlag Blanvalet Taschenbuch Verlag
Seitenanzahl 512 Seiten
Preis Taschenbuch 9,99 Euro, eBook 8,99 Euro

Autor

Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast all ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika ist Petra Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden südlich von Stuttgart auf dem Land.

Quelle Random House

Kurzbeschreibung

Nach ihrer Trennung soll Christine entweder aus ihrem Haus ausziehen oder ihren Mann auszahlen. Wer aber gewährt einer Hausfrau Ende vierzig ein Darlehen oder stellt sie ein? Doch die Maierhofener Frauen halten zusammen und helfen Christine, ihr Haus in ein Bed & Breakfast umzuwandeln. Und sie wird Single-Wochenenden ausrichten, an denen man nicht nur das Landleben, sondern auch neue Menschen kennenlernt. Sogar Marketingexpertin Greta ist begeistert: Im Juni findet doch der große Kochwettbewerb statt – und wie wäre es, wenn Christine ein Team zusammenstellte, das daran teilnimmt? So könnte jeder Topf seinen Deckel finden …

Meine Meinung
Ich hatte ja bereits die ersten beiden Teile der Maierhofen Reihe verschlungen und genau so ist es mir auch mit diesem Band ergangen. Einmal angefangen konnte ich es nur schwer zur Seite legen, was besonders ärgerlich ist, wenn man Frühdienst hat und der Wecker um 4:45 Uhr klingelt, man aber bis um 1 Uhr am lesen ist. Aber es ist in den Fall das gute Zeichen, dass mich das Buch wirklich direkt überzeugt hat und ich sofort wieder nach Maierhofen gefunden habe.
In diesem Buch ging es überwiegend um Christine,die Blütensammlerin die beidem großen Fest in Maierhofen das Salz hergestellt hat, aber nun von ihrem Mann verlassen wurde für eine andere Frau. Womit sie lange Zeit auch zu kämpfen hatte und das Selbstwertgefühl Richtung Null gesunken ist. Als ihr Mann dann auch noch das gemeinsame Haus verkaufen will, braucht Christine schnell eine Lösung. Sie will auf keinen Fall das ihr zu Hause und das Haus in dem sie ihre beiden Töchter groß gezogen hat verkauft wird. Nach einem Abend den sie mit ihren Freundinnen verbracht hat, kommt die Idee auf das sie die freien Zimmer in dem Haus vermieten könnte. Und genau so wird es dann auch gemacht. Sie richtet die Zimmer schön und individuell her und vermietet sie unter, was ihrem Mann nicht gefällt, aber Christine lässt sich nicht weiter unterkriegen und so wird eine Ausschreibung veröffentlicht in der nach Singel Leuten gesucht wird, die gerne an einem Kochwettbewerb teilnehmen möchten und in der Zeit in dem Bed & Breakfast von Christine wohnen.
Ich kann dem Buch nur 5 von 5 Sternen verpassen. Es hat einfach alles zusammen gepasst. Die Charaktere haben mich überzeugt, es wurde eine tolle Story rund um Christine und den Kochwettbewerb Teilnehmern gebaut und neben der Liebe gab es auch wieder das ein oder andere zum Schmunzeln. Ich freue mich jetzt schon, wenn es einen weiteren Teil geben sollte, genug Potenzial ist ja vorhanden und vielleicht hat die Autorin ja auch schon was im Hinterkopf. Aber das weiß ich leider nicht und muss wohl abwarten.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Ich nutze dann auch direkt die Rezension um mal wieder was für die Challenge von Daggi zu erledigen. Aufgabe 10 Lese ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover ist somit erledigt. Neben dem schönen Herz sind auch ein paar Blüten auf dem Cover zu finden und das sind ja bekanntlich Pflanzen, also Aufgabe erfüllt.

Print Friendly

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif