Allgemein

Da bin ich nun auf meiner eigenen Domain.

Ich denke, ich werde mich hier wohlfĂŒhlen und nach und nach den Blog so haben wie ich ihn gerne haben möchte.

Das dauert zwar alles seine Zeit und es wird bestimmt noch das ein oder andere schief gehen, aber ich bin mit WordPress noch nicht so „befreundet“.

 

Die hatte es die letzten Tage ganz und gar nicht leicht mit mir  🙂

So viele Hilfe Rufe…..und dennoch hat sie die Geduld behalten und mir alles immer und immer wieder erklĂ€rt!

 

Und fĂŒr die Leser die mich weiterhin verfolgen möchten, oben ist eine Seite die „Verfolge mich“ heisst, dort habt ihr die Möglichkeit mich zu verfolgen 🙂

Freue mich auf meine „alten“ Leser und natĂŒrlich auch ĂŒber jede Menge neue Leser

 

Print Friendly, PDF & Email
Read more

Ich hatte ja bereits an einer anderen Stelle erwÀhnt, das wir nicht am 14. Februar Valentinstag feiern, weil mein Freund beruflich unterwegs ist und ich den geplanten Kuchen an einem anderen Tag machen werde.

Heute ist es also so weit und ich mache unseren Valentinskuchen 😉

Ich muss aber vorher noch schnell anmerken, dass ich ein absoluter Backanalphabet bin und wirklich alles ruinieren kann was in den Backofen gehört *gg*

Zutaten
Backmischung Schokoflocken Kuchen

500g Erdbeeren frisch

200g Quark

2PĂ€ckchen Vanillepuddingpulver

6 Blatt Gelantine

Die Zubereitung findet ihr auf der nÀchsten Seite!

Continue reading Erdbeerkuchen auf meine Art

Print Friendly, PDF & Email
Read more

Heute möchte ich euch anlÀsslich des
Geburtstages meines Freundes ein Rezept vorstellen was besonders im Sommer gut ankommt.

EISSPLITTERTORTE

Ihr braucht dazu einen einfachen Boden
Baiser, selbstgemacht aus 3 Eisweiß, 200g Zucker und 80 g gemahlene Mandeln, aber gekaufter Baiser geht auch

FĂŒr die FĂŒllung braucht ihr dann noch
3/4 l Sahne
3 PĂ€ckchen Sahnesteif
1PĂ€ckchen Vanillezucker
3-4 Esslöffel Rum (die kann man auch ruhig weg lassen wenn Kinder mit essen)
100g Zucker
5 Esslöffel rote Marmelade (ich nehme gerne Erdbeermarmelade)
und eine halbe Tafel Bitterschokolade

Den Boden packt ihr in eine Springform und bestreicht ihn mit Marmelade, dann schlagt ihr die Sahne mit Zucker, Vanillezucker und Sahnesteif , Schokolade und Rum einfach nacher vorsichtig unter rĂŒhren.

Die HÀlfte der Masse verteilt ihr nun auf den Marmeladenboden, das Baiser zerbröseln und auf der Sahnemasse verteilen, restliche Sahne auf die Baiserbrösel verteilen.
Wer mag darf das ganze noch ein bisschen garnieren…..
Das ganze kommt nun fĂŒr mindestens 24 Stunden in den Froster.
Vor dem Servieren ca 1 Stunde an tauen lassen, wenn es sehr warm ist lass ich den Kuchen nur 30 Minuten stehen damit er besser zu schneiden ist.

Und so sieht sie aus bevor sie in den Froster kommt!

 

Print Friendly, PDF & Email
Read more