Auch donnerstags geschehen Wunder – Manuela Inusa *Rezension*

Ach was haben wir ein feines Wetterchen. Mir geht es wieder Sau gut und kann teilweise die Sonne auf der Terrasse schön ausnutzen. Dank meines Laptops kann ich für euch die Rezensionen dann auch draußen schreiben und muss nicht in der Bude hängen, was ich ja richtig gut finde. Sonne tanken und nebenbei die Pflicht erfüllen, so mag ich das. In meinem realen Job geht das leider nicht ganz so gut. Da kann ich mich nicht einfach in die Sonne pflanzen, da muss ich so ganz nebenbei auch noch was tun, sonst werden die Kollegen böse mit mir.

Autor Manuela Inusa
Titel Auch donnerstags geschehen Wunder
Verlag blanvalet
Seitenanzahl 416 Seiten
Preis Taschenbuch 9,99 Euro, eBook 8,99 Euro

Autor

Manuela Inusa wusste schon als Kind, dass sie einmal Autorin werden wollte. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin arbeitete sich durch verschiedene Jobs, wollte aber eigentlich immer nur eins: Schreiben. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag sagte sie sich: Jetzt oder nie! Inzwischen hat sie im Selfpublishing mehr als dreißig Romane veröffentlicht, die viele Leserinnen erreichten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in ihrer Heimatstadt Hamburg. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade.

Quelle Random House

Kurzbeschreibung

Marianne wohnt mit ihrem Kater Johnny Depp in Hamburg. Nachdem ihr Freund Martin sie betrogen hat, tröstet sie sich mit romantischen Komödien – und mit Keksen, die sie in Hülle und Fülle bäckt. Einen Teil davon verkauft sie im Café Wallenstein, wo sie als Kellnerin arbeitet. Als sie eines Tages mit ihrer Freundin Tasha auf den Hamburger Dom geht, überredet Tasha sie, eine Wahrsagerin zu besuchen. Diese sieht sofort, dass Marianne mit einem gewissen Martin nicht glücklich werden konnte – schließlich dürfen nicht mehr als zwei Buchstaben der Vornamen zweier Liebender übereinstimmen. Und sie sieht Schottland: Dort wartet die Liebe auf sie.

Meine Meinung
Zu Anfang hat mich das Buch ein klein bisschen überrascht. Der Aufbau ist nicht alltäglich und das kannte ich so noch nicht. Es fängt erstmal ganz harmlos an. Marianne ist seit 6 Monaten Singel und lebt mit ihrem Kater Johnny Depp in Hamburg in einer kleinen Wohnung, sie arbeitet in einem Cafe, für das sie auch hin und wieder mal Kekse und Plätzchen backt. Zu ihrer Chefin hat sie eine herzliche Beziehung, ebenso wie zu deren Mann, auch ihre beste Freundin Tasha, die mit einem Inder verheiratet ist, hilft Marianne über den noch immer vorhandenen Trennungsschmerz hinweg. Einzig die Beziehung zu ihrer Mutter ist nicht ganz s rosig, wobei sie nicht weiß woher das kommt. Denn die Trennung von dem Vater, der nun mit seinem Lebensgefährten, ja er ist Homosexuell, zusammen lebt, kann es nicht alleine sein.
Als Marianne mal wieder der Kummer packt, ist es Tasha die mit ihr zusammen auf den Hamburger Dom geht und sie zu einer Wahrsagerin schleppt. Auch wenn Marianne nicht an so etwas wie vorhersagen glaubt, tut sie Tasha widerwillig den Gefallen und geht mit zu der Wahrsagerin. Dort bekommt sie gesagt das sie ihre große Liebe in Schottland treffen wird. Tasha versucht sie darauf hin zu überreden nach Schottland zu fliegen, was Marianne aber als Humbug abtut und nicht fliegt.
Bis zu diesem Punkt ist das Buch noch „normal“ zu lesen und dann geht es richtig los. Es wird aus 2 Perspektiven geschrieben. Auf der einen Seite fliegt Marianne nach Schottland auf der Suche nach ihrer großen Liebe und auf der anderen Seite ist sie weiterhin in Hamburg und erlebt dort das ein oder andere.
Ob sie ihre große Liebe findet, was sie alles erlebt und wie es insgesamt weiter geht, verrate ich euch nicht. Man muss das Buch einfach selber gelesen haben und sich nach Hamburg und Schottland entführen lassen. Hamburg ist für mich jetzt kein Ort an den ich nicht schnell sein könnte und die ein oder andere Ecke kenne ich inzwischen auch, aber wie die Autorin Schottland beschrieben hat, war beeindruckend und hat die Lust auf Urlaub geweckt.
Um es ganz kurz zu machen. Die Protagonisten sind herzlich und gut beschrieben, die Landschaft in Schottland und auch in Hamburg ist alles so schön bildlich beschrieben, das man sich direkt dort vorstellen kann.
Ich muss dem Buch einfach 5 von 5 Sternen geben. Ich war sofort von der Story überzeugt, das es dann diese beiden Varianten der Erzählung gab plus die bildliche Beschreibung von Land und Mensch, hat mich überzeugt.

Bildrechte liegen beim Verlag!!!

Es ist irgendwie klar, ich muss die Rezension für Daggi nutzen und erfülle Aufgabe 11. Lese ein Buch mit etwas Essbarem oder einem Getränk auf dem Cover. Auf dem Cover sind leckere Maccarons abgebildet, was zu der Story passt und die man sehr gut essen kann, somit ist die Aufgabe erfüllt.

Print Friendly, PDF & Email

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
http://dannybiest.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif